Grenzdebil

Los geht es mit der Selbsdarstellung der Band:

Grenzdebil wurde 2004 von Frontsau Oikaliptusmann gegründet. Auf dem Weg zur Selbstfindung durchlebte die Band viele Höhen und Tiefen und ist auch irgendwann zerfallen. Seit 2008 „arbeitet“ der Oikaliptusmann mit Mr.Pöny Monroe an der Band mit neuen Ideen weiter. Die meisten Songs wurden aufgrund von durch zuviel Hass geprägte Texte aus dem Programm genommen und durch neue ersetzt, die mehr von Party, trinken, Sex, kacken und anderen Dingen die auf des Zuschauers Gesicht ein Lächeln zaubern handeln. Die Band an sich besteht hauptsächlich aus dem Oikaliptusmann und Pöny, Bassist und Schlagzeuger sind mehr im Hintergrund und werden bei Bedarf gewechselt. Das wichtigste Merkmal der Band ist der Wahnsinn der in diesen beiden Personen steckt. Ihr Leben, dass von Party, Sex, Faulheit und Arbeitslosigkeit geprägt ist, spiegelt sich auf der Bühne wieder. Sie unterscheiden sich von anderen Bands dadurch, dass die Live-Show aus mehr besteht als nur rum zu stehen, gut auszusehen und zu spielen. Wer also eine richtige Freakshow in vollen Zügen genießen will, vielleicht mit Kot beschmissen werden möchte, oder eine schöne Bierdusche genießen möchte, der begibt sich auf das nächste Grenzdebil Konzert und hat Spaß.

Namentlich sei hier der Herr Oikalyptusmann erwähnt, welcher auf seiner Myspace- Seite unverwunden und offen Sleipnir als eine seiner Lieblingskapellen angibt. Weiterhin ist er einer der Verantwortlichen für den Noise Nighter in Berlin, auf dem auch schon lokale Naziprominenz gesichtet wurde.

Nun muss man sich nur noch durch die kulturellen Beiträge der Band qualen. Genannt sei hier zum Beispiel : Sperma.

Hier findet sich Sexismus auf niedrigsten Niveau, Frauen werden zu Sexobjekten degradiert , die nichts weiter als Eier lutschen.

In Hintergrund der Myspace-Seite läuft der Song „Antifa“

Zitat:

Antifa ihr könnt mich mal, ich hasse euch, das ist doch klar..

Ekelhafte Propaganda, ganz im Nazistil.

Im Song „Diese Nacht“, wird dann auch noch beschrieben, wie eine Frau mit Schmerzen Analsex ertragen muss.

Ich denke mal, diese Songs brauchen keinerlei Diskussion, mir ist jedenfalls kotzübel.

Ein Vorschlaghammer würde Abhilfe schaffen!

Etwas sanfter ging es das Berliner ABSO Bündnis an. Hier erfahrt ihr wie.

www.myspace.com/grenzdebilberlin

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF