Unantastbar

www.unantastbar.net

www.myspace.com/unantastbarrock

Südtiroler Band, die sich unpolitisch gibt, sich privat aber mit Rechtsoffenen und Rechten abgibt.

Zusammen mit Gerbenok aus Weißenfels brachten sie eine Split CD/LP im Dezember 2007 heraus. Diese erschien beim rechtoffenen Label KB-Records unter dem Titel “Oi! knocks best”. Bis 2008 teilten sie sich den Proberaum mit der ebenflalls aus Südtirol kommenden Band “Frei.wild”. Weiterhin gibt es Verbindungen zur deutschnationalen Vereinigung “Los von Rom” (losvonrom.tk). Diese tritt für die Wiedervereinigung Südtirols mit Österreich ein und hat sich 2006 gegründet. Am 26.01.2007 war diese “Aktionsgruppe” bei einem Konzert von Unantastbar im “Juze Naturns” dabei und sammelten fleißig Unterschriften für ihr “Begehren”. Neben einer ganzen Reihe von erschreckenden Links, sind auch Unantastbar als einzige Band auf der Homepage der “AG” verlinkt.

Uantastbar sind trotz der Entfernung zu Leipzig Anhänger des LOK Leibzig, ein äußerst rechtslastiger Fußballverein – ähnlich wie der BFC in Berlin.

Auch nach Neustadt an der Orla verschlug es die Jungs schon Mal. Dort in den Naziskinhead-Schupen “Skinhouse Menfis” wo sie mit Iron Fist einen zum Besten gaben. Die Bootboys Hildesheim durften sich ebenfalls über eine Besuch der Combo freuen. Bei ihnen spielten sie mit Toxpack, Mummies Darling und Combat 77 auf. Die Bootboys werden hier etwas später auch noch verewigt werden.

In der Berliner Amnesie fanden sie sich vor kurzem ebenfalls ein. Hier wurde das Konzert von der Grauzonencrew Oimania Drinking Crew (ODC) organisiert.

Das die Freundesliste bei Myspace wieder Mal Bände spricht, spar ich mir einmal.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF