„Brainwash“ und „Dryve by Suizhyde“ – Klamotten aus dem NSHC- Umfeld

Rene Weiße, der Sänger und Kopf der Altenburger NSHC-Band „Brainwash“ hat ein eigenes T-Shirtlabel gegründet. “Dryve By Suizhyde”. Auf den ersten Blick scheinbar unpolitisch, aber eben nur wenn der Besitzer nicht bekannt ist.

„Brainwash“ waren bei zahlreichen Neonazikonzerten vertreten, erst kürzlich beim NPD-Festival “Rock für Deutschland” in Gera. Sie gehören zu den bekanntesten der neuen NSHC- Bands. Wer also “Dryve By Suizhyde” kauft, unterstützt aktiv einen Neonazi!

Der Domaineintrag lautet folgendermaßen:

owner-id: RW516997
owner-org: Dryve by Suizhyde
owner-name: Rene Weisse
owner-address: Heinrich Heine Str.19
owner-pcode: 04600
owner-city: Altenburg
owner-country: DE
owner-phone: +49 344 7845314
owner-email: mudhater@hotmail.de (Abfrage bei whois.net)

Quelle: http://ausschalten.wordpress.com/2009/07/30/dryve-by-suizhyde-klamotten-aus-dem-nshc-umfeld/

Siehe auch:

Altenburger Nazi versucht sich im Shirtdesign

Wie es bereits schon durch diverse Verteiler rauschte, versucht sich der Altenburger Nazi Rene Weiße – bisher nur bekannt als Mitglied der Hatecore-Band „Brainwash“ – seit kurzem als Klamottendesigner und macht mit der Gründung „Dryve By Suizhyde“ auf sich aufmerksam.

Weiter: http://de.indymedia.org/2009/07/256803.shtml

Anscheinend ist der grade sehr umtriebig und macht nicht nur Brainwash und Dryve By Suizhyde.
Rene Weiße ( www.myspace.com/mudhater ) hat auch ne allgemeinere Designsache am laufen, Mudhater Design (www.myspace.com/444954706 ) und offenbar auch eine neue Band am Start mit der er auch fleissig im HC, Deathcore, Metal Bereich versucht Verbindungen aufzubauen: Sharon Tate ( www.myspace.com/sharontatexhate )

Interessant ist dazu auch, wie er offenbar frech Designs diverser Szene Designer nimmt und sie im Nazibereich recycelt und anscheinend auch vertreibt. Ein paar Informationen dazu hier in diesem Partyausfall Thread. ( www.partyausfall.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=16551 )
Würde sich da ein rechtlich geschulter Mensch mal hintersetzen könnte das ziemlich schnell ziemlich teuer für den Nazi werden.

Zu „Brainwash“:

Band aus ehemaligen Mitgliedern von „Might of Rage“ und „Kreuzfeuer“. Sie veröffentlichten u.a. 2002 eine Split-EP mit der Band Verszerzödes (Ungarn) zur Unterstützung der nationalen Gefangenen auf Backstreetnoise. Ausserdem veröffentlichte die Band mittlerweile zwei Alben mit den Titeln „Moments of truth“ (2005) und „ Hate is our justice“ (2007). Brainwash zählt zu einer der aktivsten und bekanntesten deutschen NS-Hardcore-Bands.

Bisherige Banddiskographie – aus dem rechtsextremen Thiazi-Forum entnommen:

Erstveröffentlichungen

2005 – Moments of truth – Gjallarhorn Klangschmiede – CD
2006 – Moments of truth – S.F.H. Records – LP
2007 – Hate is our justice – Levensboom – CD

Split CD’s
2002 – Brainwash & Verszerzödes – Support the P.O.W.s – BackstreetNoise – Single
2002 – Brainwash & No Alibi – In Defence – S.T.F.U. Records – CD

Sampler Beiträge
A.C.A.B. in Hungary (09. We still believe)
NPD Schulhof CD – Anpassung ist Feigheit (05. Credulous slaves)
We will rock you – Das Beste aus 2005 (CD1: 10. Moments of Truth; CD2: 10. Nobody knows nobody cares)

Infos + Gerüchte: Unter Beteiligung eines Mosphit Mitgliedes. Brainwash ist an den Projekten Forbidden und Sharon Tate beteiligt.

Quelle: http://forum.thiazi.net/showthread.php?t=34227

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF