„Moshpit“ (D)

„Moshpit“ ist eine Hatecore-Band aus dem Altenburger Umland, die sich ca. 2001 gemeinsam mit einer Reihe anderer Bands (z.B. „Brainwash“ und „Eternal Bleeding“) als Side- bzw. Nachfolgeprojekte der bereits langjährig überregional bekannten Altenburger Bands wie „Kreuzfeuer“ und „Wewelsburg“ gründete.

Im Auftreten und dem Erscheinungsbild vermeidet die Band jegliche Nähe zur rechtsextremen Szene.
Das Label der Band , OPOS-Records (OPOS = One People – One Struggle…vermutlich der ärmliche Versuch „ein Volk – ein Kampf“ ins Englische zu übersetzen), beherbergt einige bekannte Bands der rechtsextremen Hatecore-Szene so zum Beispiel: „Racial Purity“, „Brainwash“, „Kreuzfeuer“ und „Hope for the Weak“.

Auf der Seite des Freien Netzes Altenburg wird die Band wiederholt erwähnt, da sie bei verschiedenen NPD-Events und Verantsaltungen der Freien Kräfte auftrat.

Den Geist vieler NS-Hatecorebands fasst Moshpit in einem Interview exemplarisch zusammen: „Wir begreifen die nationalrevolutionären Ideen des dritten Weges als Alternative zu festgefahrenen rechts/links Denkschablonen. Die Bewegung muss sich endlich vom alten Dumpfrassismus & Futterneid trennen, um sich den wahren Problemen unserer Zeit/unseres Volkes zu widmen. Die Grenze verläuft nicht zwischen Rechts und Links, sondern zwischen oben und unten. (…) Das Hauptziel unserer Musik ist es auch unpolitische Leute oder Vertretungen anderer Meinungen zu erreichen und sie für unsere Sache zu begeistern.“

In einschlägigen Foren der Hatecore-Szene kann man sich über die Band informieren und mit ihr in Kontakt treten. Auch hier vermeidet es die Band sich als „rechtsextrem“ zu bezeichnen. Stattdessen wird das „systemkritische und revolutionäre“ Image gepflegt. Gleichzeitig ordnen sich „Moshpit“, genau wie „Brainwash“, in den Szene-Foren in die Kategorie NSHC (national socialist hatecore) ein.

Quelle: http://jena.antifa.net/cms/infos/recherche/536-moshpit

Banddiskographie:

Erstveröffentlichungen

2007 – Mirror of an unbroken faith – Opos Records – CD
2008 – Mirror of an unbroken faith – Opos Records – LP
Split CD’s
2004 – Moshpit & Path of Resistance – S.F.H. Records – EP
2008 – Moshpit, Attack, Forbidden & Total War – One Family – Part 2 – OPOS-Records – CD

Hier noch zwei Interviewausschnitte und ein Songtext, welche den subkulturellen- bzw. Querfrontgedanken der Band auf den Punkt bringen:

„Nicht nur der Musikgeschmack und das Auftreten von jungen Nationalisten verändert sich, auch treffen immer mehr
Subkulturen in die Bewegung ein. Metaller, Emo und mehr, was haltet Ihr davon?

Wir finden es sehr gut wenn verschiedene Subkulturen zu uns finden. Der erste Schritt ist Musik zu fabrizieren welche Leute, welche nicht aus unseren Reihen sind, anspricht, wenn sie sich dann mit den Texten befassen und den Weg auch im Herzen zu uns finden, hat die Musik das geschafft, weswegen sie von uns gemacht wird. Es sollte aber alles in einem bestimmten Rahmen bleiben, damit meine ich wenn Aktivisten aus unseren Reihen rumrennen, wie Wilde aus dem Busch oder gerade aus bestimmten Berliner Stadtteilen ausgebrochen, kommt mir das kotzen. Unser Auftreten sollte Kleidungs- und Verhaltensmäßig auf einem normalen Level bleiben, wir brauchen keine neumodischen Sprachakrobaten oder Kasper welche wie die Jungs von Aggro Berlin rumrennen!!!“

Quelle: New Hate Zine (MySpace)

Erscheinungsjahr: 2008

„Was ist/war die grösste Erfolg, den ihr mit Moshpit bis jetzt erreicht habt?

Dieses Interview, haha. Ich würde sagen das wir mit unserer Musik soviele Leute erreichen konnten, auch außerhalb unserer Bewegung ist unser größter Erfolg. Man sieht an den Aufschreien der „politischen Gegner” das wir mit unserer Musik nicht so schlecht sein können und das sie Angst haben wir könnten auch Personen außerhalb unserer Reihen damit beeinflussen. Somit hätten wir unser Ziel als Band erreicht, das die Propaganda Waffe zur Geltung kam. Nur scheinbar ist der politische Gegner größtenteils, wie auch wir selbst, nicht fähig oder willig, das angesprochene Problem in dem Lied „Ihr oder Wir” zu erkennen und dementsprechend zu handeln. Jene Kämpfe welche ausgeführt werden, halten uns davon ab die wahren Probleme zu erkennen und zu bekämpfen. Damit hat der Staat eines seiner Ziele erreicht, er steuert diese Zwistigkeiten, damit man keine Gefahr für Ihn selber wird.“

Quelle: http://undergroundrevolution09.blogspot.com

Erscheinungsjahr: 2009

„Ihr oder wir
Marionetten sind wir ob wir’s wollen oder nicht. Anpassung ist in dieser Gesellschaft Pflicht. Mit Links und Rechts wurden Begriffe gefunden für jene die sich wehren und nicht verstummen.
Ob ihr oder wir wird sie nicht interessieren. Dieses Spiel leiten sie und wir können nur verlieren. Haupsache Ihr oder wir werden niemals kapieren… Das unser Zwist ihre Machstellung ist.
Gefundener Spielball dieser Idiotie – Benutzte Sklaven ihrer Plutokratie. Sie lachen sich tot über unsere vergeudete Kraft und keiner erkennt wie groß wär unsere Macht. Blind gemacht und taub die Ohren folgen wir dem was befohlen… Was befohlen.
Ob ihr oder wir wird sie nicht interessieren. Dieses Spiel leiten sie und wir können nur verlieren. Haupsache Ihr oder wir werden niemals kapieren… Das unser Zwist ihre Machstellung ist.
Wer erkennt was abläuft in diesem Land ist nicht mehr das Werkzeug in Ihrer Hand. Ein geeintes Volk ohne trennende Klüfte ist der Albtraum jener bösen Mächte.
Dann heißt es wir oder sie, neue Regeln bekommt das Spiel. Die Karten werden neu gemischt und der Gegner ein Gesicht.
Entweder wir oder sie, was dazwischen gibt es nie. Den wahren Feind haben wir erkannt – Es liegt in unserer Hand!
Dann heißt es wir oder sie, neue Regeln bekommt das Spiel. Die Karten werden neu gemischt und der Gegner ein Gesicht. Ein Gesicht!

Infos + Gerüchte: Moshpit sind an den Projekten Forbidden, Non-Divine und Sharon Tate beteiligt. Ein Moshpit Mitglied spielt auch bei Brainwash.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF