„Preussenstolz“

„Preussenstolz“ ist eine Neonaziband aus Potsdam bei Berlin, die es bereits seit 2007 gibt.
Bis jetzt haben sie eine Demo Cd auf dem Rechtsrock-Mailorder- Versand „Odinseye“ (http://www.odinseye.de ) veröffentlicht.
Die Texte sind nationalistisch und handeln größtenteils von fanatischer Vaterlandsliebe und den Kampf für das eigene Heimatland. Ihren Musikstill beschreibt die Band als klassichen R.A.C. (Roch Against Communism) welche selbst der Verfassungsschutz als „Rockmusik mit rechtsextremistischen Texten“ identifiziert.

Die Polizei beendete bereits Konzerte, bei denen Preussenstolz auftretten sollte. So beendete die Berliner Polizei in der Nacht auf den 21.2.09 ein Konzert der Neonaziband. Laut Presseberichten verhinderte ein Großaufgebot der Polizei (240 BeamtInnen plus Staatsanwälte) – inklusive dem Spezialeinsatzkommando (SEK) –in der besagten Nacht das Konzert in den Räumen des rechten Motoradclubs „Walhalla 92 Berlin“ (Xww.walhalla92berlin.de) in der Hauptstrasse in Berlin-Lichtenberg:

Quelle: http://www.endstation-rechts.de

In einem Interview mit dem rechtsextremen OPF-Radio (Ostpreußenfront88 – die 88 steht wieder für HH- Heil Hitler) begrüßt die Band die Zuhörer mit den Worten „Heil euch“. Dieses Interview ist auch im Myspaceblog der Band zu finden. Bei uns findet ihr es als Screenshot im Anhang.

Auf die Frage: „Was ist der Unterschied zwischen euch und den anderen Bands?“, antworten
Preussenstolz: „Da sollten und werden wir keine Unterschiede machen, weil alle das Gleiche Ziel vor Augen haben. nämlich das Deutsche Reich“

Auf Netlog.com ist die Band auf Grund ihrer menschenverachtenden Musik bereits gesperrt.

Fotos

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF