Oire Szene blog wieder online!

Wir dokumentieren an dieser Stelle einen sehr sympathischen Blogbeitrag von Diffidati Records. Vielen Dank und solidarische Grüße:

Kürzlich wurde der Oire Szene Blog von Wordpress runtergenommen. Grund? Keine Ahnung. Evtl. etwas viel Nazi-Symbolik für die amerikanischen Betreiber von Wordpress… Die Seite zog nun mittlerweile um und ist hier vorzufinden.

Nach der Löschung von Wordpress werden zig Leute gejubelt haben, aber so schnell geht es dann doch nicht Von unpolitischer Seite wird ganz gerne behauptet, dass die Seite mit Lügen, Verleumdungen, haltlosen Behauptungen, Diffamierungen um sich schleudert. Vielleicht ist das ganze aber auch nur eine verdammt ehrliche und knallharte Aufzeichnung und Recherche von existierenden Fakten, vllt. zu ehrlich für so manchen… Es soll bei dem Oire Szene Blog auch sicherlich nicht darum gehen jeden der in dieser mittlerweile leider wahnwitzigen Verflechtung ans Bein zu pissen oder ihn zu diffamieren. Viel mehr geht es darum die sog. schwarzen Schafe oder kurz gesagt die Bands/Veranstalter/Läden die wirklich braune Kacke am Stiefel haben zu outen und aus der „Szene“ (by the way: ich hasse das Wort Szene…) herauszukriegen. Mal abgesehen davon, dass es für mich nicht verständlich ist wie mensch sich als „unpolitisch“ ausgeben kann (was ist das???) sollten diese Leute, die sich das auf die Fahnen schreiben zumindest rechtsoffene/rechte Bands/Veranstalter/Läden von sich fern halten. Jeder der halbwegs bis Drei zählen kann, dürfte auch kapieren dass in Subkulturen wie Punk, Skinheads, Hardcore etc. rechtes Gedankengut in welcher Ausprägung auch immer rein gar nichts zu suchen haben. Sehr beliebt von der „unpolitischen“ Seite ist es auch Rechts und Links gleich zu stellen. Erinnert mich gerade auch etwas an die neue Regierung, klickst hier. Armseeliges Denken, aber vllt. dann einfach auch mal folgende Zitate aus dem Oire Szene Blog reinziehen und sich dahingehend hinterfragen_

„Trotz der Absage an linke Inhalte, benutzt die Szene (ursprünglich) linke Veranstaltungsorte für ihre Konzerte und Kneipenabende. Dieser Widerspruch wird jedoch weder in der „unpolitischen“ Skinheadszene, noch in linken Kreisen thematisiert. Aus links-emanzipatorischer Sicht wäre es nur konsequent vom Hau(s)recht gebrauch zu machen.
Die Realität sieht jedoch anders aus: Bands aus der Grauzone, wie zum Beispiel „Schusterjungs“, treten in extrem Rechten Locations wie dem „Skinhouse Menfis“ in Thüringen und der mittlerweile geschlossenen (seit Mitte 2009 wiedereröffnet – siehe Oire Szene) Blood & Hounour- Kneipe „De Kastelein“ in Brügge (mittlerweile hat sich mit der „Moloko Bar“ ein Nachfolger gefunden) auf. Wenig später spielen sie dann im Berliner „Kato“ und in etlichen Alternativen Jugendzentren.“

Völlig Banane ist auch die recht häufige Aussage „aber die sind auch gegen Nazis“. Ja… Glückwunsch! Wenn der Grundkonsens erst bei extrem Rechten anfängt, ist das keineswegs ein Argument auf dem mensch sich stolz berufen sollte. In diesem Sinne: Kopf einschalten, Kopf aus der Scheisse ziehen, mal weiter denken als bis zum nächsten prolligen Auftreten mit seinen tollen Kumpels in der Kneipe, Idioten rauskicken und Rechten aufs Maul haun und nicht mit ihnen saufen… Ach ja und vllt. mal über die Arbeiterbewegung (Working Class) informieren, es heißt nicht einfach nur stolz sein den ganzen Tag aufn Bau rumzukriechen und den Rest der Welt als faule Hippie-Schweine zu bepöbeln … Oi!

Oire Szene spalten die Szene? Ja? Na, dann völlig zu recht! Wenn der „Unity“/“If the Kids are United“ Slogan dahingehend missbraucht wird, dass Rechtsoffenheit, Rassismus, Sexismus, Diskriminierung etc. dazu gehören, ist auf diese verdammte Unity mehr als geschissen ….

Zu guter letzt noch ein Interview-Auszug von Nico (RASH Paris, Brigada Flores Magon) – der keines weiteren Kommentars bedarf:

Nico: apolitical skinheads are shit, anywhere, anytime. How could you be apolitical when you still talk about working class? It’s nonsense.

Wen das ganze Interview interessiert … hier!

Quelle: http://diffidati.blogsport.de/2009/10/22/oire-szene-blog-wieder-online/

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF