„Combat 77″ (Hildesheim/Hannover)

„Combat 77“ kommen auch aus Hildesheim und Hannover und gründeten sich im Jahre 2007. Die Band spielt eine Mischung aus Oi! und Punk und Mitglieder der Band spiel(t)en bereits bei anderen Bands wie „Riot Company“, „Annex5“, „No Time Left“ und „Vendetta“.

Ihr erster Longplayer „100% Oi!“ erschien im April 2008 auf “Sunny Bastards” bzw. “Contra Records”.

Im Juli 2009 erschien ein Sampler (“The kids strike back”) mit fünf Bands – “Combat 77”, “Riot Company”, “Subculture Squad”, “Platzverweis” und “Thunderbirds” auf “Krawallbrüder Records”.

Als musikalische Einflüsse nennen „Combat 77“ eher unproblematische Bands wie „Cock Sparrer“, „Cockney Rejects“ und „Adicts“ ebenso wie Bands aus der tiefsten rechtsoffenen Grauzone wie „Indecent Exposure“ oder schon dem RAC zugehörige Bands wie „Combat 84“.

Aktuelle Bandmitglieder sind Kirsten (voc), Dole (guit), Noppi (guit), Hannes (bass) und
Björn (drums).

Im Februar 2009 konnten „Combat 77“ in China ein dutzend Konzerte spielen.

Ihre politische Verortung in der rechtsoffenen Grauzone bzw. im braunen Sumpf, hat die Band bereits u.a. mit Konzerten für die „Bootboys Hildesheim“ zusammen mit „Mummys Darlings“ und „Riot Company“ oder im Rechtsrockschuppen Schwedenschanze Deesbach zusammen mit „Riot Company“ und „Dolly D“ bewiesen. Außerdem spielten sie auch schon mit diversen anderen Grauzonenbands wie „Unantastbar“, „Schusterjungs“… . Am 9.Januar 2010 soll es nun sogar einen Geburtstagsgig im „Orgasmatron“ in Leipzig unter anderem mit der spanischen Grauzonenband „Ultimo Asalto“ geben – ein Bandmitglied bewies erst vor Kurzem mit welchem braunen Gesindel sich die Band umgibt, als er sich neben einem Nazi mit einem Solishirt für Carlos Mörder ablichten ließ: http://oireszene.blogsport.de/2009/10/19/ultimo-asalto-spanien-when-something-smells-like-a-pig-and-behaves-like-a-pig-its-a-pig-it-is-not-bird/

Am 12. Dezember spielen „Combat 77“ im JuZe in Bad Hersfeld zusammen mit „Lost Lyrics“, „Schlepphoden“, „AntiGen“ und „The Hardcocks“.
Zuletzt spielten „Combat 77“ am 20.11.09 in der „Kulturfabrik Moabit“ zusammen mit „Madlocks“ und „Jumping Jacks“.
Interessant ist auch, dass die Band trotz Ihrer Konzerte zusammen mit Rechten Bands bzw. sogar trotz Ihrer Auftritte in rechtsradikalen Läden wie der „Schwedenschanze Deesbach“ und Ihren Interviews mit rechtsoffenen bis offen rechtsextremen Fanzines („MeinungsFreiheit Zine“, „Feindkontakt“, „Stolz & Stil“ u.a.) Ihr aktuelles Album Dank des „Broken Silence“ Großvertriebs sogar bei „Media Markt“ und „Saturn“ verkaufen kann.

Plattenlabel Sunny Bastards

Quellen:
www.myspace.com/combat77oi
www.combat77.com

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF