Noch ein paar Worte zu „Discipline“

Nachdem wir ja bereits kurz auf die holländische Combo „Discipline“ eingegangen waren, möchten wir an dieser Stelle noch ein paar Infos nachlegen, die in unseren Augen ganz klar bestätigen, dass sich „Discipline“ nach wie vor in der rechtsoffenen Grauzone bewegen.

An dieser Stelle noch mal einen Link zu dem besagten Video aus Moskau, welches von Youtube doch relativ schnell entfernt wurde: hier
oder hier

Dort ist u.a. ganz klar zu sehen, wie „Discipline“ gemeinsam mit einem Kunden, der ein modifiziertes Hakenkreuz trägt in ein Mikro plärren und im Anschluss daran gemeinsam kuscheln – das kennen wir doch bereits irgendwo her (Sebi von Stomper 98 und der Endstufe-Sänger)…

Also alle Dementis mal wieder Makulatur.

Noch dazu haben wir uns noch mal die Konzertpolitik von „Discipline“ in den vergangenen Monaten und auch in Hinblick auf bevorstehende Gigs angesehen. Dort wurde und wird gemeinsam mit Bands gespielt, die keine Probleme haben mit rechtsextremen Bands wie „The Pride“ oder mit zumindest rechtsoffenen Bands wie „Krawallbrüder“ und „Freiwild“ auf einer Bühne zu stehen. Hier eine kleine Auswahl (da gibt es sicher noch einiges mehr zu recherchieren…):

Mindestens 2 Konzerte auf dem „Live & Loud“-Festival in Belgien u.a. mit sehr rechtslastigen bis rechtsextremen Bands wie „Headcase“, „Haircut“, „Crusaders“, „Skinflicks“, „Superyob“ u.a.

16.12.00: Konzert im ehemaligen belgischen „Blood & Honour“-Laden „De Kastelein“

28.3.08: Konzert u.a. mit „Tech 9“ welche gerne mit rechtsextremen Bands wie „The Pride“ (spielten u.a. mit Nazibands wie „Les Vilains“, „Kill Baby Kill“ oder „Headcase“) zusammen auf einer Bühne stehen (zuletzt am 3.10.09 auf dem „Voice Of The Streets“).

9./10.5.08: Konzert auf dem „Britanny Oi! Fest 2“ u.a. mit rechtsoffenen Bands wie „The Templars“, „Goldblade“, „The Agitators“, „Argy Bargy“, „Stomper 98“ u.a.

11.-13.9.08: Konzert auf dem “OFT-Festival” mit u.a. „Freiwild“, „Krawallbrüder“, „Riot Company“ u.a.

6.11.09: Konzert mit „Discharger“ (spielten u.a. in der Vergangenheit im rechtsradikalen „Skinhouse Menfis“ oder für die rechtsradikalen „Bootboys Hildesheim“ bzw. die ehemaligen „Stolz und Stil“-Macher_Innen – u.a. auf der Bühne gemeinsam mit rechtsradikalen Bands wie „Brachial“ und den „Spy Kids“)

30.1.10: Konzert u.a. mit „Krawallbrüdern“ und „Prolligans“

14./15.5.10: Konzert auf dem „Viva Los Tioz“-Festival u.a. mit „Krawallbrüdern“ und „Freiwild“

2.-4.9.10: Konzert auf dem „Spirits from the streets“-Festival u.a. mit “Roughnecks”, “Schusterjungs”, “Trabireiter” u.v.m.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF