Grauzonenkonzerte am 11./12.6.2010

Am bevorstehenden Wochenende finden u.a. folgende Konzerte mit rechtsoffenen Hintergrund statt:

11.6.2010: JH Stern in Niesky: Die „Prolligans Crew Ostdeutschalnd“ organisiert ein Grauzonenkonzert mit „Lammkotze“, „Biertras“ und den „Cunninghams“ aus Dresden. Ursprünglich hätte das Konzert im „Roten Baum“ in Dresden stattfinden sollen. Dort wurde es aber gecancelt.

12.6.2010: „Hardeast Openair“ auf der „Parkbühne“ in Lindenau: Auf diesem Festivals spielen u.a. Grauzonenbands wie die „Krawallbrüder“ u.v.m.

10.-12.6.2010: Thüringer „SKOI-Festival“ auf dem „Boxberg“ in Gotha. Das Festival wird u.a. von Labels bzw. Internetcommunitys wie „MAD“, „Randale Records“, „Puke Music“, „Deutsch-Rockt.com“, „Bandworm Records“, „United Kids Records“ und dem RAC-lastigen „Skintreff.net“ unterstützt. Es sollen u.a. folgende Grauzonenbands spielen: „Toxpack“, „Unantastbar“, „Scharmützel“, „Lammkotze“, „Balls´n´Boobs“ (aka Terror-Jessy von der ehemaligen „Kameradschaft München“), „Roughnecks“, „Stammtischprolls“ u.v.m.

Bereits am 5.6.2010 fand in Saalfeld/Thüringen ein rechtsoffenes Grauzonenfestival statt. Auf dem „Morgenrot Festival 2010″ spielten u.a. „Krawallbrüder“, „Trabireiter“, „Grober Knüppel“, „Kärbholz“, „Painwords“, „Gerbenok“, „The Suicide Kings“, „Prolligans“ u.a.

Zuguterletzt fand vor 2 Wochen ein Konzert der RAC-lastigen Band „Bombecks“ am 22.5.2010 auf dem „Los Krachos“ im „Falken Festzelt“ statt…

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF