Obertrubach-Geschwand: „Nationaler Frankentag“ am üblichen Ort

Den Ort ihres am Samstag, 31. Juli 2010, geplanten „Frankentag“-Rechtsrockspektakels versuchen die Neonazis des „Freien Netz Süd“ (FNS) geheim zu halten. Tatsächlich soll die nach dem NS-Vorbild benannte Veranstaltung auf einer Wiese bei Geschwand (Gemeinde Obertrubach, Landkreis Forchheim) stattfinden. Auf diesem Grundstück, das der Ehefrau des „Freien Netz Süd“-Aktivisten Lutz Passon (Niedermirsberg) gehört, haben in der Vergangenheit viele neonazistische Veranstaltungen stattgefunden, u. a. der „Nationale Frankentag“ im Jahr 2009.

Der „3. Nationale Frankentag“

Die Neonazis des „Freien Netz Süd“ planen am Samstag ab 14.00 Uhr ein Open-Air mit Rechtsrock-Bands und politischen Reden. Auftreten sollen die Neonazi-Kapellen „Feldherren“ (München), „Devil’s Project“ (Baden-Württemberg), „Last man standing“ und „12 Golden Years“ (beide Thüringen). Reden halten sollen die „Freies Netz Süd“-Aktivisten Jürgen Schwab, Sebastian Schmaus, Tony Gentsch und der aus Würzburg stammende Berliner NPD-Landesvorsitzende Uwe Meenen.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF