30./31.7.2010: RAC- und Nazikonzerte international

Bei den Nazis gibt es leider kein Sommerloch – im Gegenteil – gerade im Sommer schafft es die rechte Szene immer wieder erlebnisorientierte Jugendliche mit den verschiedensten Rechtsrockspektakeln in ihren braunen Sumpf zu locken. An diesem Wochenende stehen u.a. folgende Konzerte an (falls Ihr als Leser_Innen weitere Infos zu stattfindenden Rechtsrock- oder auch Grauzonenkonzerte habt, könnt Ihr uns diese Infos immer gerne an unsere e-Mail-Adresse schicken…):

31.7.2010: Florenz (Italien): Unter dem Motto „Rivolta Acustica – Summer edition“ veranstalten italienische Faschisten ein Rechtsrockkonzert mit den Bands „Gesta Bellica“, „Insedia“, „DDT“ und „Imperium“.

31.7.2010: „Club 28″ in Polen: Zum mittlerweile fünften Mal organisieren polnische Nazis ein Gedenkkonzert („Memorial Szcerego“) – dieses Mal mit den neonazistischen Bands „Razor 88″ (Serbien) und „Tormentia“ (Polen). Außerdem werden noch „Dancing Skinheads“ angekündigt. Die Kameraden checken immer noch nicht, dass ihre Szene rein gar nichts mit dem Skinheadkult am Hut hat…

31.7.2010: Kroatien: Die neonazistische Organisation „Volksfront Croatia“ organisiert unter dem Motto „Volksfront International – Many nations… One family…“ ein Nazikonzert. Die dort auftretenden Bands sind der Oire Szene Redaktion nicht bekannt.

30./31.7.2010: In Schweden findet zum wiederholten Mal das „Kuggnas Festival“ statt. Dort treten rechtsradikale bis neonazistische Bands aus den verschiedensten subkulturellen Sparten auf – dieses Jahr: „Blå Brigader“, „Conny T“, „Forbidden Rage“, „Glory Boys“, „Heroes“, „Heidrun“, „Hotrod Frankie“, „Kalevalan Viikingit“, „Kategorie C“, „Nidhöggs Vrede“, „Njord“, „The London Diehards“, „Ultima Thule“ und „Völund Smed“.

30. 7.2010: NPD-Veranstaltung in Murnau: Im Haus des neonazistischen „Versands der Bewegung“ (Burggraben 62, Murnau) soll an diesem Freitag Abend ab 18.00 Uhr eine NPD-“Sommer-Veranstaltung“ stattfinden. Der Bezirksverband Oberbayern der neofaschistischen NPD kündigt dazu den stellvertretenden NPD-Bundesvorsitzenden Karl Richter (München) als Redner und einen „bekannten Liedermacher aus der Reichshauptstadt“ an. (Quelle: AIDA)

31.7.2010: Obertrubach-Geschwand: „Nationaler Frankentag“ am üblichen Ort: Die Neonazis des „Freien Netz Süd“ planen am Samstag ab 14.00 Uhr ein Open-Air mit Rechtsrock-Bands und politischen Reden. Auftreten sollen die Neonazi-Kapellen „Feldherren“ (München), „Devil’s Project“ (Baden-Württemberg), „Last man standing“ und „12 Golden Years“ (beide Thüringen). Reden halten sollen die „Freies Netz Süd“-Aktivisten Jürgen Schwab, Sebastian Schmaus, Tony Gentsch und der aus Würzburg stammende Berliner NPD-Landesvorsitzende Uwe Meenen. (Quelle und mehr Infos)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF