Homophobie auf dem Chiemsee Reggae


Obwohl sich die VeranstalterInnen des Chiemsee Reggae Summer weltoffen und tolerant geben -beispielsweise werden die 5 Euro Müllpfand der Müllsäcke (die nicht abgegeben wurden) an verschiedene Hilfsorganisationen gespendet- tritt dieses Jahr mit „Sizzla“ einer der bekanntesten homosexuellenfeindlichen Acts auf.

Das Programm ist groß, neben Alpha Blondy, Gentleman, Mono & Nikitamann, Chulcha Candela und vielen mehr soll dann am Sonntag den 29.08. um 21:30 als letzter Mainact Sizzla auftreten. Der Musiker hat neben sozialkritischen Texten, die jedoch an einigen Stellen auch zur Gewalt aufrufen und den Schusswaffengebrauch verherrlichen ein größeres Repertoire an Homosexuellenfeindlichkeit im Gepäck.

In einer Pressekonferenz nach dem Summerjam Festival 2007 in Köln erklärte Sizzla: „Gründest du eine Familie, erweist du deiner Mutter Respekt. Gehst du zu anderen Männern, ziehst du ihr Ansehen in den Schmutz.“ Und weiter: „Ein Mann muss sich entscheiden, ob er ein Stück Dreck sein will oder ein stolzer Mann – so einfach ist das.“

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF