Rezensionen aus der Grauzone – Part II

An dieser Stelle dokumentieren wie eine sehr geistreiches Statement (Rechtschreibung im Original!) aus dem „Oi!Forum“, welches wohl keiner weiteren Kommentierung unsererseits bedarf.:

PC-Polizisten nennt man sowas wohl. (PC=political correctness)

Wo Antifaschissmus als Fanatismus betrieben wird, kann nichts gescheites ‚rauskommen.

Die beste Frage dabei ist eigentlich, wieso eine Seite, welche im Großen und Ganzen sämtliche Oi-Bands im deutschen Sprachraum in ihrem Hetzer-Repertoire führt sich überhaupt Oi nennt.

Die Gründe, eine Band als „Grauzonenband“ bzw. „rechtsoffen“ zu bezeichnen, sind außerdem größtenteil mehr als lächerlich:

- Band *X* spielte an *Datum* mit Band *Y*, welche wohl schonmal mit der Grauzonenband *Z* spielte
- Bandmitglied *sowieso* hatte vor 10 Jahren mit/in der rechten Szene zu tun, ist aber ausgestiegen -was ja sehr löblich ist- ABER das ganze muss man ja anzweifeln weil er mit einem früheren Freund (welcher nicht ausgestiegen ist) noch redet.
- …

Am lächerlichsten finde ich den Artikel über Stomper 98 --> eine Band, deren dunkeläutiger Drummer Phil bereits über 5 Jahre die Band mit seinem Können begleitet.
Sollte Toxpack wohl auch rechtsoffen sein? Denn diese Band teilt ihren Gitarrist Tommi ebensolange mit Stomper98.
Er musste sich dadurch schon einiges anhören (Sprüche, welche von wahren Grauzonen-Rassisten kamen).

Antirassismus sollte (zumindest wenn man sich „Oi-Skin/Punk“ schimpft) eigentlich selbstverständlich sein.
Aber muss man dabei gleich ins Gegenextrem abrutschen?
Die meisten Bands betreiben ihre Musik als Hobby, was man an der Qualität Musik selbst erkennt.
Viel verdient ist damit nicht, meist wird dabei sogar noch Privatvermögen draufgelegt.
Wenn ich eine Band mag, hör ich sie und unterstütze sie, wenn nicht --> HALT ICH DAS MAUL!!!

Fakt ist:
Die Oi- und Punkszene hat an Vielfaltigkeit weit mehr zu bieten als jegliche andere Szene (Pop eingeschlossen) in Deutschland.
Hätte die „PC-Antifa“ das sagen, was verboten ist und was nicht, wäre wohl gegenteiliges der Fall.

Also Leute immer schön aufpassen, dass euer Hosenknopf immer die richtige Farbe hat. Sollte sie braun sein, färbt sie unumgänglich rot!!!

Bin gespannt, wann die PC-Hetzer-Fraktion bekannt gibt, ich wäre rechtsoffen… dabei liegen sie gar nicht so falsch, nur die Schreibweise muss überarbeitet werden… Ich bin nämlich schon aus Prinzip immer recht (b)soffen

In diesem Sinne PC-Antifa, ihr seint nicht besser als die Nazis sondern tausendmal schlimmer!!!

Wie sagte einst Stomper98 „Vielleicht solltet ihr ersteinmal vor eurer Türe kehren“

Rassissmus kann nicht nur braun sein sondern auch rot!!!

PS: Ich hoffe, die gesamte genannte Seite ist ein schlechter Witz und besteht nur aus Ironie. Sollte dies der Fall sein, sollten die Autoren doch mal ihren Sinn für Humor überdenken.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF