Russland: 100 „Skinheads“ überfallen Rockkonzert

Die Nazigewalt in Russland nimmt kein Ende:

Mit Schlagstöcken bewaffnet haben etwa 100 Skinheads die Zuschauer eines Rockkonzerts in Zentralrussland angegriffen. Das berichten russische Nachrichtenagenturen und Fernsehsender. Es soll Dutzende Verletzte und ein Todesopfer gegeben haben.

Moskau – Skindheads haben am Sonntag in Russland Zuschauer eines Rockkonzerts angegriffen und zahlreiche Menschen verletzt. Fernsehsender und Nachrichtenagenturen berichteten, die etwa 100 Angreifer hätten mit Schlagstöcken auf die Musikfans in Miass in der Mitte des Landes eingeprügelt, knapp 1400 Kilometer östlich von Moskau.

Weiter
Siehe auch: Russische Skinheads stürmen Rockkonzert: Eine Tote
Überfall auf Rock-Festivalfans

Update: Im folgenden Bericht stellen sich die Hintergründe dieser Attacke allerdings schon etwas anders dar: Organisierte Massenschlägerei auf Rock-Festival im Ural

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF