Rockender Rechtsanwalt

Der Rechtsvertreter der HDJ, Seitter, führt eine Anwaltskanzlei gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Heinig. Dieser soll angeblich viele Jahre in der rechtsextremen Szene aktiv und Mitglied einer bekannten Rechtsrock-Band (Der „Blood & Honour“-Combo „Ultimo Ratio“) gewesen sein:

Wird das HDJ-Verbot aufgehoben?

Am 1. September 2010 verhandelt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über eine Klage gegen das Verbot des Vereins „Heimattreue Deutsche Jugend“ (HDJ). Auf Anfrage des Autors sagte eine Sprecherin, es werde mit einer Entscheidung gerechnet. Allerdings handele es sich um eine komplexe Sache. Die HDJ werde durch den Stuttgarter Anwalt Oswald Seitter vertreten. Die HDJ war im März 2009 verboten worden. Sie galt als wichtigste neonazistische Nachwuchsorganisation. Das Verbot ist bis heute allerdings nicht rechtskräftig – wegen der Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF