„Frei.Wild“ und die „Nazivergangenheit“…

Bekannt ist, dass Philipp „Fips“ Burger, Sänger der momentan sehr erfolgreichen Deutschrockcombo „Frei.Wild“ seine Nazivergangenheit nicht verleugnet. Was es jedoch genau damit auf sich hat, darüber streiten sich die Geister. Ein paar Fakten über die musikalische Vergangenheit der Band haben wir für euch zusammengetragen. Diese sind umso brisanter, wenn man bedenkt, dass die Band mittlerweile in ehemals „linken“ Locations wie dem Münchner „Backstage“ auftreten kann. Ferner ist „Frei.Wild“ mittlerweile im deutschsprachigen Musikmainstream angekommen und somit für die Massen a la „Böhse Onkelz“ konsumierbar geworden. Die Musikindustrie hat somit das Tor für weitere rechte Bands weit geöffnet.
Wir finden es fatal, einer Band wie „Frei.Wild“, die weiterhin auf Nazisamplern vertreten ist und patriotische bis nationalistische Texte verbreitet in irgendeiner Form eine Plattform zu geben!

Die Fakten:

    - „Frei.Wild“ sind aus der österreichischen Naziband „Kaiserjäger“ hervorgegangen. Der Sänger von „Frei.Wild“ ist identisch mit dem Sänger von „Kaiserjäger“. Der andere Teil von „Kaiserjäger“ gründete die rechtsoffene Grauzonenband „Unantastbar“.

    - „Frei.Wild“ sind trotz ihrer angeblich nicht mehr vorhandenen Verstrickung in die Naziszene in den vergangenen Jahren auf verschiedenen rechtsradikalen bis neonazistischen Samplern vertreten gewesen:

    - 2006: „Streetrock“-Sampler „The Greatest Hits Series Vol.1″ auf dem rechten „Rebellion Records“-Label. Vertreten sind sie auf dem Sampler mit dem Lied „Das Land der Vollidioten“ neben RAC-Bands wie u.a. „Ultimo Asalto“, „Bakers Dozen“ und „The Corps“.

    - „Rock N‘ Riots – A Tribute To Football Fans“-Sampler. Vertreten sind dort „Frei.Wild“ mit dem Lied „1860″ neben harten Nazibands wie „Guarda de Ferro“, „Headcase“ u.a.

    - 2003: „Nadsat Sampler #1″ – Auf diesem Sampler befindet sich der „Frei.Wild“-Song mit dem Titel „Frei.Wild“. Auf dem selben Sampler befinden sich „Blood&Honour“-Bands wie „Kolovrat“, „Headcase“, „White Fist“ und „Les Vilains“.

    - „NS-Sampler – Vol. 14″ – Das Stück „Südtirol“ befindet sich auf diesem Nazisampler. U.a. mit NS-Bands wie „Sleipnir“, „Spreegeschwader“, „Preserve White Aryans“ u.v.m.

    - „NS-Sampler – Vol. 21″ – Vertreten sind „Frei.Wild“ mit dem Lied „Feuer, Erde, Wasser, Luft“ und „Weiter, immer weiter“. Auch auf diesem Sampler befinden sich harte NS- und „Blood&Honour“-Bands wie „Oidoxie“, „No Remorse“, „Hate for Breakfast“

In den kommenden Tagen sollen „Frei.Wild“ in den folgenden Städten spielen:

- 12.11.2010: „Frei.Wild“ in Lahr/Schwarzwald (Ba.-Wü.)
- 13.11.2010: „Frei.Wild“ im „Backstage“ in München – für Dezember 2010 ist dort bereits das nächste „Frei.Wild“ angekündigt und die Band konnte in diesem Laden bereits in der Vergangenheit auftreten…
- 14.11.2010: „Frei.Wild“ in der „Filharmonie“/Filderstadt

Update:

Ein Kommentar bei fruttidimare.blogsport.de wies uns auf folgendes hin:

- „NS-Sampler – Vol. 14″ – Das Stück „Südtirol“ befindet sich auf diesem Nazisampler. U.a. mit NS-Bands wie „Sleipnir“, „Spreegeschwader“, „Preserve White Aryans“ u.v.m.

- „NS-Sampler – Vol. 21″ – Vertreten sind „Frei.Wild“ mit dem Lied „Feuer, Erde, Wasser, Luft“ und „Weiter, immer weiter“. Auch auf diesem Sampler befinden sich harte NS- und „Blood&Honour“-Bands wie „Oidoxie“, „No Remorse“, „Hate for Breakfast“

Diese beiden Sampler sind Internetsampler, selbstgebastelt, ggf. CD-R´s in der realen Welt, aber ein Label hat diese Veröffentlichungen nicht rausgebracht! Das ist nichts offizielles!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF