Berlin: Antilinker Rave

Auf „Indymedia“ wird folgendes berichtet:

Gestern fand an der Grenze zwischen Berlin-Kreuzberg und Berlin-Friedrichshain eine „Free Techno“ Veranstaltung statt. Auf dem Ankündigungsflyer prangten „Good night left side“ und „Gegen Chaoten!“ Logos, und zeigten das man hier möglichst reaktionär und national-befreit auf seine Drogen flashen wollte.
Zusammengekommen waren dann dort gegen 23 Uhr um die 30 -35 Raverinnen die unter der Wahrschauer Brücke ihrem hedonistischen Dasein fröhnten, ganz ähnlich der Antifa-Szene die in den anliegenden Kiezen und Straßen auf der Suche nach der ultimativen politisch korrekten Party waren.
Trotz der eindeutigen NS-Symbolik hatte sich auch ein Schwarzer zu den Feiernden gesellt.
Ebenfalls anwesend waren bei dem Event mindestens 6 Zivis (PMS Rechts und zur Unterstützung PMS Links)mit Autos die präventiv-repressiv den rechten Dancern ihre Atmosphäre versauen wollten. Doch zugepumpt mit diversen Substanzen kommt man auch auf so etwas klar.
Gegen 3Uhr morgens zuckten dann noch immer ungefähr 10 -15 Hartgesottene zu den wummernden Bässen.
Verrücktes Szenario jedenfalls.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF