Rechtspopulistisches Liedgut in Dänemark: „Setz‘ dich hin und hör‘ dir ein vaterländisches Lied an“

Per Svensson schreibt für die „Süddeutsche Zeitung“:

Die Partei der dänischen Rechtspopulisten bekämpft Europa und hat dazu ein Lied komponiert. Doch der patriotische Gesang ist bloß … ein anonymer Euroschlager. Ein weiteres Beispiel dafür, dass der zeitgenössische Nationalismus kein Vaterland hat.

Neulich hat die Dansk Folkeparti (Dänische Volkspartei), die Partei der dänischen Rechtspopulisten, ihren Beitrag zum politischen Lied vorgestellt. Der Song mit dem Titel „Herfra min verden går“ („Mein Welt geht von hier aus“) war von Kim Christiansen, einem Parlamentsabgeordneten der Partei, geschrieben worden. Er singt auch die Solostimme, wie auf dem Video, das die Partei ins Netz gestellt hat, zu sehen ist. In einer Pressemitteilung erklärt die Folkeparti, seine Stimme erinnere an die von Bryan Adams.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF