Die „Autonomen Nationalisten“ stellen sich vor – Selbstdarstellungen im Internet

Das „Netz gegen Nazis“ schreibt:

Das Internet ist für „Autonome Nationalisten“ und andere „Freie Kameradschaften“ ein zentrales Medium. Hier werden Informationen über die Bewegung an sich und deren Entwicklung ausgetauscht. Veranstaltungshinweise mobilisieren zu Demonstrationen oder Konzerten. Verschiedene zentrale Webseiten ermöglichen die Vernetzung der „autonomen“ regionalen Gruppen. Lebhaft diskutiert werden auch Ansichten über das Selbstbild und Selbstverständnis des eigenen Neonazismus.

Vernetzung im Internet

Zentrale Rollen im Netzleben der „Autonomen Nationalisten“ spielen beispielsweise die Webseiten „widerstand“ und „logr“. Die Seite „widerstand“ hat nach eigenen Angaben das Ziel „eine bundesweite Infrastruktur für nationale Aktivisten zur Verfügung zu stellen“. Die Seite enthält einen Neonazi-Newsticker, der aktuelle Nachrichten rund um die rechtsextreme Welt zusammenstellt und aktuelle Veranstaltungshinweise. Auch ein Online-Radio wird über die Webseite betrieben – ganze 878 Lieder werden den rechtsextremen Hörerinnen und Hörern hier angeboten.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF