Ein Sommer ohne Rechtsrock? Landratsamt verbietet „Thüringentag der nationalen Jugend“

„Endstation Rechts“ berichtet:

Der braune Konzertsommer droht ins Wasser zufallen. Nachdem das Stadtparlament in Gera dem „Rock für Deutschland“ einen Riegel vorgeschoben hatte, verbot das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen nun den „Thüringentag der nationalen Jugend“. Es heisst, es bestünde eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung.

Die Festival-Saison ist eröffnet: Musikliebhaber können an jedem Sommerwochenende irgendwo in Deutschland gleich mehrere Open Air-Konzerte besuchen, deren musikalische Ausrichtung ganz auf den eigenen Geschmack zugeschnitten ist. Mit Eintrittsgeldern, Merchandising oder Verpflegungen werden dort Millionen umgesetzt. An diesen Trögen wollte sich in diesem Jahr auch die rechtsextremistische Szene laben, und hat gleich eine ganze Reihe von Konzerten auf die Beine gestellt.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF