Vom militanten Neonazi zum Rockerchef

Der „blick nach rechts“ schreibt:

USA (Wood River/Illinois) – Ein früherer Rechtsterrorist und KuKluxKlan-Kader führt jetzt eine rassistische Biker-Gang an.

Der heute 50-jährige Dennis Michael McGiffin, wohnhaft in Wood River, Illinois, ist neuerdings Präsident des „Sadistic Souls Motorcycle Clubs“ (SS-MC), einer rassistischen Biker-Gang, die 2010 gegründet wurde. Bei der Aufnahme in die Biker-Gang muss der Antragsteller versichern, dass er Christ ist. Homosexuellen, Juden, Schwarzen und Mexikanern bleibt die Aufnahme verwehrt.

Im Juli dieses Jahres vereinigte sich die rund zwei Dutzend Personen umfassende SS-MC mit der von Morris Gulett geführten neonazistischen Gruppe Aryan Nations. McGiffin hatte bereits früher den Aryan Nations angehört. „Ich bin den Aryan Nations beigetreten, weil hier noch konkrete Aktionen gestartet werden“, hatte McGiffin kurz vor seiner Verhaftung im Jahr 1998 verkündet.

McGiffin, zugleich Mitglied des Führungsgremiums der „Knights of the KuKlux-Klan“, der ältesten Klan-Organisation, war 1998 gemeinsam mit fünf weiteren Mitgliedern von „The New Order“ verhaftet worden. Er gehörte in den 90er Jahren zu den Führungsköpfen der neonazistischen Gruppe „The New Order“, benannt nach der in den 80er Jahren operierenden rechtsterroristischen Neonazi-Untergrundgruppe „The Order“.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF