Grenznahes musikalisches Spektakel

Der „blick nach rechts“ berichtet:

Aachen – Ein drohendes Konzert-Verbot hat die rechtslastige Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) am Wochenende umgangen, indem der Auftritt nur wenige Meter neben der deutsch-niederländischen Grenze stattfand.

Überwiegend konspirativ vorbereitet hatte das Konzert der Musikgruppe aus Bremen die Hooligan-Gruppe „Westwall Aachen“ im Rahmen einer „Jahresabschlussfeier“. Tage vor dem Auftritt am 16. November waren die Pläne dann doch durchgesickert. Bisher hatten die für Aachen angekündigten Auftritte der Band immer im benachbarten Ausland stattgefunden, jedoch 30 bis 220 Kilometer von Aachen entfernt.

Am Freitag trat die Musikgruppe dann im niederländischen Kerkrade im Klub „Black Onyx Saloon“ auf. Dieser liegt an der Nieuwstraat in der Grenzgemeinde Kerkrade, die Straße und die Neustraße in Herzogenrath (Städteregion Aachen) bilden den Grenzverlauf zwischen den Ländern. Die Häuser auf der einen Straßenseite (Nieuwstraat) liegen in den Niederlanden, die auf der anderen (Neustraße) in Deutschland.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF