[Grauzone] Rechts oder nicht rechts? Blue Moon | Fritz vom 27.11.2012

Zum Videobeitrag:

Mit „Grauzone“ werden im Szenejargon Bands, Clubs und Fans aus der Punk- , Skinhead- und Rockszene bezeichnet, die zwar nicht unbedingt selbst rechtsextrem sind, sich aber nicht klar gegen Rechte positionieren. Nach dem Motto „Wir sind unpolitisch und was jemand wählt, geht uns nichts an“. Politaktivisten kritisieren, dass man mit diesem Verhalten rechtsradikalen und rechtsoffenen Bands und Szenegängern Tür und Tor öffnet, indem man sie stillschweigend duldet oder sogar mit ihnen sympathisiert. Am Ende bleibt für den Hörer, Fan und Konsumenten die Frage: Was erwarte ich von „meiner“ Band? Wie politisch darf und soll sie sein? Wie sehr interessiert es mich, was die Bands neben der Musik noch machen? Wie wichtig ist es mir, dass sie zu bestimmten Themen klar Stellung beziehen? Über die „Grauzone“ und Eure Haltung habt Ihr mit Hendrik Schröder im Blue Moon diskutiert.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF