Grauzonenkonzert in Stuttgart verhindern!

Und nochmal der Aufruf von RASH Stuttgart zur Verhinderung des Grauzonenfestivals am 22./23.2.2013 im „Jugendhaus Fasanenhof“ in Stuttgart:

Am 22. und 23.​2.​2013 möchte die Grauzonenband „Lammkotze“ Ihr 10-​jähriges Bandjubiläum mit einem Grauzonenfestival im „Jugendhaus Fasa nenhof“ in Stuttgart befeiern. Grund genug, aus diesem Anlass auf ein ausführliches Dossier zu dieser vermeintlich unpolitischen Oi-​Band, deren Label und Umfeld zu verweisen, welches man hier einsehen kann:

http://rashstuttgart.blogsport.de/images/lammkotzefinal.pdf

Auch alle anderen angekündigten Bands dieses Festivals haben durch ihre Indifferenz nach rechts nur schon all zu oft gezeigt dass man sich mit Neonazis nicht nur den Konzertsaal teilen kann und der Feind für sie aus schließlich links steht. So möchten wir als RASH STGT auch noch ganz be sonders auf den Headliner des Festivals „Pöbel & Gesocks“ hinweisen und daran erinnern wie die letzte Pöbel & Gesocks – Show im Fasanenhof vor über 10 Jah ren ausgegangen ist… Waren es damals jene, die ein Pro blem mit denen hatten die wiederum kein Problem damit hatten mit Fa schos zu kooperieren, die dort aufeinander getroffen sind, dürfte für die ses Jahr auch wie der klar sein was für ein Publikum dort zu erwarten sein wird…

Über die Problematik der Grauzone wurde das Jugendhaus Fasanenhof bereits informiert. Statt das Konzert abzusagen hielt man es aber für sinnvoller den Staatsschutz heranzuziehen, die natürlich ausschließlich nur an Namen von den Gegenaktivisten des Grauzonekonzertes interessiert waren.

GRAUZONENKONZERTE IN STUTTGART VERHINDERN!
NO HOMEZONE FOR THE GREYZONE!

Quelle
Siehe auch: Greyzone! ja, aber, nein, aber, ja, aber, nein !

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF