Bremen: Rechtsextreme Rocker verlagern Party – Polizei verhindert Fest

Die Party fiel aus: Nachdem in Bremen eine Feier der „Brigade 8 Crew“ verboten wurde, versuchten die rechtsextremen Rocker ihr Glück im Kreis Oldenburg. Sie mieteten eine Schießhalle an – doch auch dort entdeckte die Polizei sie und verbot die Party. (Focus Online, Nordwest Zeitung) Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hatte die Party der Neonazi-Rocker „Brigade 8″ am Tag der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2012 verboten. Die Gruppe sei „antisemitisch und in einer krassen Weise menschenverachtend“, sagte Mäurer bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2012. Über das Material, dass ihm vom Geheimdienst über die Brigade-8- Gruppe vorgelegt worden sei, zeigte er sich entsetzt: „Da wird einem schlecht.“ (taz) Der Verfassungsschutzbericht selbst spricht von weniger extremistischen Straftaten 2012. Sorge bereitet dem Landesamt allerdings, dass die Rechten sich in immer neuen Strukturen und häufig verdeckt organisieren. (Radio Bremen)

Siehe auch: Neonazi-Partys fallen ins Wasser
„Nazi-Propagandafete der ‚Brigade 8′ vereitelt“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF