300 Neonazis an Konzert in Ebnat-Kappel

Via Schweizer „Tagesanzeiger“:

Letzte Woche verhinderten Behörden, dass in Gossau ZH ein Konzert rechtsradikaler Bands stattfinden konnte. Doch die Veranstalter fanden eine Alternative: Die Neonazis feierten in einem Berggasthaus.

Zwischen 250 und 300 Personen haben am Samstagabend im Berghaus Girlen im toggenburgischen Ebnat-Kappel an einem Konzert rechtsextremer Bands teilgenommen. Die St. Galler Kantonspolizei beobachtete den Anlass. Dieser sei friedlich verlaufen.

Die Polizei habe erst sehr kurzfristig von der Durchführung des Konzerts in Ebnat-Kappel erfahren, sagte Polizeisprecher Gian Rezzoli auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Polizisten hätten den Anlass begleitet und beobachtet. Es seien keine Rechtsverletzungen festgestellt worden.

Über die Teilnehmer des privaten Anlasses und ihre Herkunft machte Rezzoli keine weiteren Angaben. Die Besucher reisten mit Autos an. Ein Teil von ihnen übernachtete im Berghaus, das auf 1150 Metern über Meer liegt, und reiste am Sonntag wieder ab.

Weiter
Siehe auch: Neonazis wichen in Berghütte aus
Neonazi-Anlass war als Klassenzusammenkunft getarnt

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF