Kein Neonazi-Konzert in Finowfurt

Der „rbb“ berichtet:

Nachdem der für Samstag geplante Auftritt der Neonazi-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ in Finowfurt gerichtlich verboten worden ist, haben sich die Neonazis dem Urteil gefügt. Die Polizei war trotzdem da.

Das in Finowfurt bei Eberswalde geplante Konzert der Neonazi-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ hat nicht stattgefunden. Die Gemeinde Schorfheide hatte den Auftritt der Gruppe am Donnerstag verboten. Das Frankfurter Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestätigten das Verbot – und die Neonazis hielten sich daran. Damit hatte die Polizei offenbar nicht gerechnet: Am Ende stand sie allein am Konzertgelände.

Immer wieder Neonazi-Konzerte in Finowfurt

Besucher seien dem Veranstaltungsort wegen des Verbots und der starken Polizeipräsenz ferngeblieben, teilte die Polizei am Sonntag in Frankfurt (Oder) mit. Das Konzert sollte auf dem Privatgelände des früheren DVU-Landeschefs und jetzigen Landeschefs der rechtsextremen Partei „Die Rechte“, Klaus Mann, stattfinden. Dort werden seit Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet.

Weiter
Siehe auch: ABGESAGT! Am 28.9.2013 kein Nazikonzert

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF