Neonazi schockt Polizisten mit Handgranate

Via „20 Minuten“:

Polizeieinsatz in Arbon wegen eines ausgetickten Neonazis. Der 18-Jährige drohte den Thurgauer Beamten mit einer Handgranate.

Schock für zwei Thurgauer Kantonspolizisten: Sie rückten am Dienstagabend in eine Wohnung an der Bahnhofstrasse aus. Neonazi Oliver R.* hatte dort gegenüber seinen Kollegen gedroht, Amok zu laufen. Sein anwesender Bekannter S. W.* alarmierte aus Sorge die Polizei. Zwei Beamte kamen vorbei und suchten mit Oliver R. das Gespräch.

Doch dieser brüllte nur herum. S. W.: «Er liess sich schliesslich beruhigen und redete eine Weile mit den Cops. Als sie ihn nach seinem Beruf fragten, antwortete er: ’Ich bin Nazi’.» Kurz darauf sei er erneut in Rage geraten. «Plötzlich hatte er eine Granate in der Hand und zog den Splint.» Die beiden Beamten reagierten sofort: Sie nahmen Oliver R. die Granate ab, sicherten sie und fixierten den Neonazi am Boden.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF