[Adventskalender SH] Türchen 18: Alexander Dietrich

Wir dokumentieren:

Alexander Dietrich (geb. 17.05.1979) ist seit Jahren im Fokus antifaschistischer Initiativen in Norddeutschland. Diverse politisch motivierte Übergriffe, Aktionen und Veranstaltungen innerhalb der extrem rechten Musikszene tragen mitunter bis heute die Handschrift von ihm und seinem Umfeld. Auf den ersten Blick hat es jedoch den Anschein, dass Dietrich sich in den letzten Jahren aus der Szene zurückgezogen hat. Die Gründe hierfür liegen jedoch eher darin, dass Dietrich in den vergangenen Jahren immer wieder aufgrund seines Handelns innerhalb rechter Strukturen vor Gericht stand. So wurde er am 06.01.2011 zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf drei Jahre Bewährung verurteilt; Dietrich hatte sich im August 2008 bei einem geheim organisierten Konzert in Rostock-Gehlsdorf mit Polizeibeamten geschlagen, die das Konzert auflösen wollten. Zu Dietrichs scheinbarem Rückzug kommt neben den Gerichtsprozessen wohl auch der Umstand, dass er seit seit 2009 Vater einer Tochter ist, für die er Verantwortung übernimmt.

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt jedoch, dass Dietrich immer noch Teil extrem rechter Strukturen ist. Seine Bewährungsstrafe und die Verantwortung gegenüber seiner Tochter haben ihn vorsichtiger werden lassen, die Kontakte und sein Engagement innerhalb der rechten Musikszene sind jedoch weiterhin beständig.

Zusammen mit Marco Eckert, dem Frontsänger der Rechtsrock-Band „Words of Anger“, machte sich Alexander Dietrich einen Namen als Gitarrist der Band „Rassenhass“. Als Beispiel für die menschenverachtende Ideologie der Band sei aus dem Lied „Volk steh auf“ zitiert: „Jeder Neger ist dann zu Haus in Afrika oder hängt an einem Baum und Europa ist dann wieder weiß, denn für Affen ist hier kein Raum.“ Das Stück richtet sich aber nicht nur gegen nicht-deutsche Menschen, sondern ist ein Rundumschlag gegen das bestehende System in der Bundesrepublik – unter anderem mit der Ankündigung, das Bundeskanzleramt in Brand zu stecken.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF