Nazitürsteher in Bielefelder Disko

Via „Antifa OWL“:

An der Tür der Bielefelder Diskothek ‚Ringlokschuppen‘ arbeiten seit einigen Jahren Türsteher aus dem Nazispektrum. Es bestehen tief verwurzelte Kontakte in die Rechtsrockszene sowie in den Bereich der miltitanten Kameradschaften.

An der Tür der Bielefelder Diskothek ‚Ringlokschuppen‘ arbeiten seit einigen Jahren Türsteher aus dem Nazispektrum. Es bestehen tief verwurzelte Kontakte in die Rechtsrockszene sowie in den Bereich der miltitanten Kameradschaften.
Da gibt es Leute wie Jörg Schiewald, seines Zeichens Türsteher im Ringlokschuppen, Mitglied der ‚Road Crew Ostwestfalen‘, Sänger der Band ‚Knock Out‘ und Mitorganisator des am 16.11.2013 in Herford stattgefundene ‚Kategorie C‘ Konzerts.
Die uns bekannten bzw. in den letzten Jahren dort angetroffenen Türsteher sind entweder Mitglied in der ‚Road Crew Ostwestfalen‘ oder treiben sich in deren Umfeld rum, fahren auf Nazikonzerte oder pflegen vermeintlich „unpolitische Freundschaften“ in die rechte Szene.

Björn Volkmann, seines Zeichens auch Türsteher im Ringlokschuppen, posiert auf Fotos mit Blood&Honour Tattoo am Hals, SS Totenkopf auf der Brust und Royal Riot Schriftzug unter seinen Augenbrauen. Zusammen mit seinem vermeintlich „unpolitischen“ Freund Jörg arbeitet er nicht nur an der Tür, sondern auch im 1%er Rockerclub ‚Freeway Riders“ zusammen.
Auch die Kassiererin des Ringlokschuppens fiel durch das Tragen von Thor Steinar Klamotten auf.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF