Statement zum geplanten AFRAAuftaktkonzert in Hannover

Statement von Artifical Eyes zu folgendem Text: Grauzone bei AntifascistRockAction – Geht das ? :

Hallo zusammen,

ich wurde gerade durch einen Bekannten aus Stuttgart zum Glück auf diesen Beitrag hier aufmerksam gemacht und bin doch ganz schön verwundert.Da wir alle Familie, Arbeit und anderweitige Verpflichtungen haben, können wir auch nicht sofort auf gewisse Anschuldigungen reagieren.
Als erstes will ich sagen, dass ich den letzte Absatz das Statement von 2012 betreffend schon sehr unpassend finde.
Wenn man schon so up to Date sein will, sollte man vielleicht auch bemerkt haben, dass seit Ende 2012 die Band bis auf Micha aus einer komplett neue Besetzung besteht.

Dies hat auch seinen triftigen Grund und es ist an sich auch hinlänglich zumindest in den RASHKreisen bekannt, dass die Band sich komplett vom gesamten Stage Bottles-Umfeld gelöst hat und ich dies persönlich sogar schon vor über 10 Jahren.

Mich haben die Fehltritte von Marcel und Slavko weniger bis gar nicht gewundert, da ich damals Olaf und die Anderen teils kennen gelernt habe und persönlich auch einen komplett anderen Anspruch in Bezug auf Antifaschismus habe.Und hierbei spreche ich an sich auch für die jetzige komplette Band Artificial Eyes!

Nun näheres zum geplanten Konzert, auf dem wir logischerweise nach dieser Aufdeckung bzw. mit der besagten Band nicht spielen werden, dies versteht sich ja von selbst!

Da ich unter anderem eines der Gründungsmitglieder der AFRA Stuttgart bin und ich ein paar RASH-Jungs aus Hannover kennen gelernt habe bin ich gefragt worden, ob wir auf dem Auftakt der AFRA Hannover nicht auch spielen wollen.

Natürlich haben wir gerne zugesagt, da wir vor ein paar Wochen auch auf dem Auftaktkonzert der AFRA Darmstadt gespielt haben und persönlich mit der ganzen AFRA-Geschichte tief und seit 99 verbunden sind.

Uns wurde nur gesagt, das noch eine weitere, lokale Band an diesem Abend mit spielen wird, was wir ja auch begrüßen, nur wussten wir von deren „Vergangenheit“ nicht, haben uns auch selber nicht weiters drum geschert, da wir allesamt davon ausgingen, dass bei diesem Event auch nur wirklich komplett „korrekte“ Bands spielen werden. Solch einen Anspruch stellen wir ja auch an uns selbst und so etwas sollte so auch nicht passieren.Dazu kann sich aber die AFRA Hannover vielleicht selber nochmals äußern.

Uns als Band kann man letztendlich nur ankreiden, dass wir uns nicht über die andere Band selber informiert haben.
Anderweitig sollte man aber auch als Band mit absolut klaren Aus-, Ansagen und sonstigen Statements meinen dürfen, dass die Veranstalter da selber auch genauer hinschauen, zumal sie mich, die Band und unsere „Ansprüche“ kennen.

Wir haben nicht umsonst neulich in Leipzig für RASH und in Berlin auf dem siempre gespielt auf welchem es sogar wegen Olaf, dem Sänger von Bottles einen größeren Disput gab, da wir als Band der Meinung sind, dass genau solche Personen die Freundschaften / Bekanntschaften ins rechte Umfeld hat, auf so einem Konzert überhaupt nichts zu suchen hat.Da hätte er doch besser mit Stompersebi weiters trinken sollen, der scheint ja inzwischen dort oben zu wohnen…

Wir waren nie Freunde der Grauzone (und das schon zu Zeiten, als es diesen Begriff noch gar nicht gab, nicht umsonst ist der Song ´Raus aus unsere Szene´ 1997 von den Oigenz, bei denen ich früher gesungen habe entstanden) und wir werden nie Freunde dieser werden!
Wir haben eine ganz klare Linie, die wir auch Kund tun, und die wir auch privat so leben!

Wir wollen eine saubere, antifaschistisch gefestigte, ehrliche Szene, wir haben keinen Bock und auch 0 Toleranz gegenüber „Groundhoppern“, wir wollen weder den Raum noch die Luft mit solchen Personen teilen!
Wer dies nicht verstehen oder glauben will, dem können und wollen wir auch nicht helfen;-).
Wir haben schon Ende der 90-ziger Jahre aktiv gegen Faschismus und deren Begleiterscheinungen auf mehreren Ebenen gekämpft und müssen uns auch nicht wirklich was nachsagen lassen. Wir benutzen diese Einstellung auch nicht als Modezeichen oder dergleichen und haben dies auch noch nie gemacht, warum auch, es ist unsere Lebenseinstellung.

Kampf dem Faschismus auf allen Ebenen, Kampf der Grauzone!

Tanio von den Artificial Eyes

Und:

Hallo Hanis,

Danke für Deinen Zuspruch, leider mußten wir als Band feststellen, dass uns die Vergangenheit der Band doch immer noch ab und an vorgehalten wird was wie Du ja auch geschrieben hast wirklich keine Berechtigung mehr hat.

Den Abend in Berlin betreffend kann ich Dir nur sagen, dass die Veranstalter sich wirklich recht schnell auf die richtige Seite geschlagen hatten.Es bestanden nur Bedenken, dass Roddy und Co ihren Gig abblasen, was auch mal kurzfristig im Raum stand, da Olaf bei denen auf der Gästeliste stand.

Ich selber habe auch mit Roddy über unsere Beweggründe geredet, dies wollte er aber leider nicht wirklich kapieren, er meinte nur die ganze Zeit, man würde sich über 20 Jahre kennen.Wird so sein, ist für mich persönlich aber kein Grund, gewisse Kontakte in die grau-braune Szene damit zu entschuldigen.

Die ganze vorgeschobene Sozialarbeit hat damit eh recht wenig bis gar nichts zu tun und hey, denk dran Hooligan ist ja generell unpolitisch….Fuck them!!!

Ich selber habe mich auch nicht weiters drum gekümmert, mein kleiner Bruder mußte an der Türe nur irgendwann einschreiten, da Olaf im Vollsuff vor der Türe rumgebrüllt hat und bedrohlich auf die Dame an der Kasse zu ging.Die Türsteher kamen anfangs auf mich persönlich zu und meinten, ich solle, wenn es zu handgreiflichkeiten kommen würde nur aus dem Eingangsbereich raus gehen, da denen Olafs immer wiederkehrende Eskapaden auch nur zu gut bekannt sind, wenn wir ehrlich sind, wem nicht.

Witzig oder doch eher traurig ist dann noch die Tatsache das von Olaf, wir seien alles Linksfaschisten durch die Gegend gejault wurde…..abgedroschener geht es wohl nicht wirklich, dennoch passend zum Suff, ect. und Ficken Oi!, seinem Allgemeinzustand.

Mit solchen Leuten wollen wir nichts zu tun haben, egal wie der Ruf der Bottles nun mal ist, war oder sein sollte.Genau solch ein Gehabe, genau solche Kontakte sind für mich persönlich die absolute Grau- bis sogar Braunzone.

Keinen Bock auf absolut vernebelte, dumme Menschen, die von der Bühne runter eh nur Wasser predigen aber hektoliterweise Wein saufen.

Ich will dies nicht auf die komplette Band beziehen aber immerhin wissen die schon seit Jahren, wie ihr Sängen nun mal wirklich tickt und wo nun mal seine Prioritäten sitzen.

Stay true!!

Tanio

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF