Die schreiende Mehrheit

Via der „Freitag“:

Comeback Das wird man ja wohl noch sagen dürfen: Der bedenkenlose Patriotismus der Band Böhse Onkelz passt gut in unsere Zeit

„Feuer“ bedeutet Feuer. Jedes Mal, wenn auf der riesigen Bühne das Wort herausgebrüllt wird, drückt jemand im Hintergrund auf einen Knopf, und die Stichflammen lodern empor. So ist das bei Bands mit ein paar zehntausend Zuschauern. Pyro auf Stichwort gibt es bei den Toten Hosen, bei Rammstein und natürlich bei den Böhsen Onkelz, die gerade live als besonders eindimensional gelten.

Nun ist gnadenlos einfach zu sein ein bewährtes Mittel in der Popmusik, zu deren Mythen die Beschränkung auf einprägsame drei Akkorde und einen sofort mitsingbaren Refrain gehört. „Stumpf ist Trumpf“ ist gemeinhin ein eher anerkennendes Urteil unter Musikkritikern. Es kann da um ein enervierend eingängiges Gitarrenriff gehen, um eine stoische 4/4-Bass-Drum oder darum, dass ein ganzes Bandkonzept so offensichtlich nach grundlegenden Gefälligkeitskriterien ausgerichtet ist, dass die Dreistigkeit schon wieder Respekt verdient.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF