Hitlergrüße und NS-Parolen: Innenansicht eines Rechtsrockkonzertes

„Recherche38″ hat mal wieder hervorragende Arbeit geleistet:

An einem unbekannten Ort, irgendwo in Braunschweig oder Umgebung fand vermutlich Ende 2013 ein Neonazikonzert statt. Eingeladen zu dem Konzert, das unter dem Motto “German British Friendship, Hail 28 Vol. 3” stattgefunden haben soll, war nur ein ausgewählter Kreis von ein paar Dutzend Anhängern des in Deutschland verbotenen Rechtsrocknetzwerk »Blood & Honour«. Aufgetreten sind dort die britischen »Blood & Honour«-Bands »Blackout«, »Section 88« und »Gentlemen Thugs«. Offensichtlich blieb das Konzert auch den Behörden verborgen. Laut dem Niedersächsischen Innemnminister sei im Zeitraum vom 01.07.2013 bis 30.06.2014 den Behörden nur ein extrem rechtes Konzert bekannt geworden, welches im Juli 2013 im Landkreis Celle stattgefunden hatte.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF