HoGeSa unterm Hakenkreuz

„Wut im Bauch“ berichtet:

Erneut traf sich der Berliner Enrico Schottstädt mit Sympathisanten der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa). Offenbar fand das Treffen in einer Privatwohnung in Wolfsburg statt. Auf einem Foto im sozialen Netzwerk „Facebook“ sind neben Schottstädt auch Hooligans aus Wolfsburg und Rostock zu sehen. Die sechs Männer und drei Frauen posieren gemeinsam mit einem Banner der „Division Wolfsburg – Support Hogesa“. Ein weiteres Foto zeigt nur die sechs Männer gröhlend. Über ihnen hängt an der Decke des Raumes eine Hakenkreuzfahne.

Im Januar erst lud der Union Berlin-Fan Enrico Schottstädt gemeinsam mit dem Neonazi-Rapper Patrick Killat aka „Villain051“ zu einem „Kennenlerntreffen für Berlin und Umland“ von HoGeSa-Anhängern ein. In einer Kneipe im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg trafen sich 70 Hooligans aus Berlin, aber auch aus Norddeutschland, darunter Anhänger des Bundesligisten VFL Wolfsburg und der Mecklenburger Landesligist Dynamo Schwerin.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF