Rechtsrock-Events im Gasthof Staupitz

Der „Blick nach Rechts“ schreibt:

Umtriebig bleibt die Musikszene, die für Versandhandel mit angeschlossenem Musiklabel wie OPOS-Records (Dresden), PC Records (Chemnitz) oder Front Records (Falkenhain) durch überregionale Nachfrage Umsätze in jeweils sechsstelliger Höhe beschert. Im Zuge von staatsanwaltlichen Ermittlungen gab es Razzien bei PC Records und beim Nationalen Versandhaus (Gohrisch). Ermittelt wurde auch gegen Front Records. Auf einem Solidaritäts-Sampler zum so genannten „Tag der deutschen Zukunft“, herausgegeben von PC Records, haben gleich sieben sächsische Bands mitgewirkt. Die CD wurde inzwischen indiziert. Bis zum Ende 2014 offenbarten sich insgesamt 22 aktive Bands beziehungsweise Musikprojekte.

Lediglich 14 Konzerte fanden statt, in zehn Fällen war der Gasthof Staupitz in Torgau Veranstaltungsort. Dort gab es seit 2008 nun bereits 46 Rechtsrock-Events, zum Teil auch mit internationalen Bands. Für das dortige Lokal sind pro Jahr zehn Musikveranstaltungen behördlich genehmigt; die Zahl wird nunmehr voll ausgeschöpft, wobei penibel auf die Einhaltung aller ordnungsrechtlichen Auflagen geachtet wird. Die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei etwas über 200.

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF