Mit Rock nach rechts

Die „Südwest Presse“ schreibt:

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis.“ Den Film mit diesem Titel zeigte das Forum 22 in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung. Im Anschluss beantwortete der Regisseur Fragen.

Ein Journalist schlich sich Ende der 1990er Jahre ins rechtsextreme Milieu ein und filmte dort von 2003 bis 2011 mit versteckter Kamera: vor allem bei Konzerten und zudem in einschlägigen Läden für CDs, Merchandising-Artikel, Kleidung und Waffen. Ferner hat er, der sich den Decknamen Thomas Kuban gegeben hat, mit Aktivisten gegen Rechtsextremismus gesprochen und Pressekonferenzen zum Thema Kriminalität, Links- und Rechtsextremismus besucht.

Für Kuban beziehungsweise Regisseur Peter Ohlendorf sind die rechtsextreme Musik, die Läden, CDs und Internet-Verkaufsportale Mittel, um Jugendliche für den Rechtsextremismus zu werben.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF