Braune Klänge im Norden

Via der „Blick nach Rechts“:

30.06.2015 – Bremen – Für den 4. Juli wird in Norddeutschland ein Konzerttreffen der neonazistischen Musikszene angekündigt.

Neben einer namentlich noch nicht preisgegebenen Überraschungsband werden „Endlöser“ aus Bremen, „Ungebetene Gäste“ aus Mecklenburg Vorpommern und der im Norden Schleswig-Holsteins beheimatete Liedermacher Simon St. beworben. Letzterer tritt unter dem Namen „Bragi“ auf, war aber auch bereits als „Rapper Tekk07“ unterwegs war. Er gehört auch zu den Gründungsmitgliedern einer im nördlichsten Bundesland 2013 ins Leben gerufenen „Braunen Hilfe“.

Die Bremer Rechtsrocker sind bereits seit 1992 aktiv, zwischenzeitlich unter dem Namen „Schlachtruf“. Die den Nationalsozialismus mit ihren Texten huldigenden Neonazis aus der Weser-Metropole pflegen seit Jahren Kontakte in die „Hammerskin“-Bewegung. Bei Facebook-Kommentaren tritt „Endlöser“-Sänger Andreas Lohei auch mit der Bruderschaftsbezeichnung „Nordic 12“ auf. Ende März war er auf einer Demonstration der Partei „Die Rechte“ in Dortmund mit einem „Nordic 12“-Transparent zu sehen. (hf)

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF