„Prolligans“-Sänger mit T-Shirt von „Blood & Honour“-Band in Erfurt auf der Bühne


Norbert, der Sänger von den „Prolligans“ mit Shirt der „Blood & Honour“-Band „Pittbullfarm“ am 1.8.2015 im „From Hell“ in Erfurt.

Die RAC-Kapelle „Prolligans“ (Siehe: Neugründung der Band „Prollingans“) aus Baden-Württemberg hat sich nun endgültig ins militante neonazistische Lager begeben. Der Sänger Norbert trat am 1.8.2015 bei einem Konzert zusammen mit der RAC-Band „Schusterjungs“ im Erfurter „From Hell“ mit einem T-Shirt der schwedischen „Blood & Honour“-Band „Pittbullfarm“ auf (Mehr Infos zu „Pittbullfarm“ u.a. hier: Kategorie C – zu Besuch bei Blood & Honour Slowenien).


Sänger „Jockel“ von „Pittbullfarm“ mit Hakenkreuztättowierung auf der Brust.


„Pittbullfarm“ mit Hakenkreuz-T-Shirt auf „Blood- & Honour“-Konzert im Oktober 2014.


Flyer vom „Blood & Honour“-Aufritt.

Zudem traten die „Prolligans“ Ende Juli auf dem stark rechtslastigen „Back On The Streets Part XI“-Festival u.a. zusammen mit den „Krawallbrüdern“ auf.

Am 4.7.2015 spielten die „Prolligans“ im „Festzelt“ am alten Sportplatz in Pfarrweisach zum 20.Geburtstag des „JC Pfarrweisach“ zusammen mit der Rechtsrockband „Schusterjungs“, „Hartes Pflaster“, „All is not lost“, „Showgun Joe“ und „Fun Goth“ auf.

Und bereits am 9.5.2015 fand im Raum Merseburg (Sachsen-Anhalt) ein von der „In-Skins Firm“ organisiertes Rechtsrockkonzert unter dem Motto „Skinhead Stay Real Party 2″ statt. Neben den „Prolligans“ traten auch die Naziband „Brachial“, „Sorry.No!“ und „Projekt 9″ auf.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF