​BOIXOS NOIS—DIE RECHTEN ULTRAS VOM FC BARCELONA

Das „Vice Magazin“ schreibt:

September 17, 2015 Fred Otten

​BOIXOS NOIS—DIE RECHTEN ULTRAS VOM FC BARCELONA

Barca—das ist Messi, ist Neymar, ist tiki, ist taka. Ist einer der größten Klubs. Dieser Verein steht für schönen Fußball, auf und neben dem Platz. Den gemeinen Fan des FC Barcelona darf man sich als kultivierten Lebemann vorstellen, der nach 90 Minuten Spektakel höchstens einen Haufen Nussschalen zwischen den Sitzschalen des altehrwürdigen Camp Nou hinterlässt.

Und nicht Hass und Gewalt.

Die „Boixos Nois“—zu deutsch: „Verrückte Jungs“—sind die dunkle Seite des amtierenden Champions-League-Siegers. Die Ultra-Gruppierung gilt als eine der gefährlichsten im spanischen Fußball, selbst wenn sie offiziell nicht mehr an der großen Barca-Party teilnehmen darf. Doch erst im März diesen Jahres fingen TV-Kameras kurz vor Beginn des Ligaspiels zwischen Barca und Rayo Vallecano Fans im Barcelona-Block ein, die stramm die Arme zum faschistischen Gruß reckten. Und in der vergangenen Saison jagten Mitglieder der „Boixos Nois“ Fans von Paris St. Germain durch die Straßen, ein Franzose musste mit schweren Stichverletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF