Rock the empire from below – Fire and Flames Festival 2015

Unser Tipp für das kommende Wochenende:

Am 3. Oktober, dem Tag an dem die deutsche Bestie jedes Jahr seine Wiederauferstehung feiert, entgegnen wir mit einer Zusammenkunft von Genoss_innen aus ganz Europa und darüber hinaus, um internationale antifaschistische Gegenkultur zu stärken und den Widerstand gegen das Imperium der kapitalistischen Ausbeutung und Entfremdung, der mörderischen Grenzen, des Krieges, der Autorität, des Nationalismus und der Angst zelebrieren. Im Bewusstsein, dass dies allein niemals unsere Kämpfe draußen auf den Straßen wird ersetzen können, halten wir es nichtsdestotrotz mit der klugen Erkenntnis der guten alten Emma Goldman: Können wir nicht tanzen, ist es nicht unsere Revolution.

VORHANG AUF UND BÜHNE FREI FÜR (…tatata…):
Drowning Dog and Malatesta- Anarchist Rap Collective (Mailand, Italy)
Les Trois Huit – Singalong Antifa Oi (Grenoble, Frankreich)
Moscow Death Brigade – Circle Pit Rap (Moscow, Russland)
Protestera – Militant Anarchopunk, rockin‘ and rioting since 1999 (Götheborg, Schweden)
Stumbling Pins – Melodic but angry Streetpunk (Gaarden, Schleswig-Holstein)
What We Feel – AFA Hardcore (Moscow, Russland)

Weiter

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF