Rechtsrockkonzerte im September 2015

Unsere monatliche Übersicht bezüglich Rechtsrockkonzerten bundesweit und international:

- 4.-6.9.2015: Roccelletta di Borgia/Italien: „AlPoCat“, „Veneto Fronte Skinheads“ und die „White Criminals Crew“ präsentierten das „Erebor Camp 2015“ mit neonazistischen Bands, Sport, Konferenz etc.

- 5.9.2015: Frankreich: „Blood & Honour Hexagine“ organisierte ein „ISD Memorial Concert“ mit den neonazistischen Bands „Irrecductibles“, „Match Retour“, „Whitelaw“ und „Acciaio Vincente“.

- 5.9.2015: Finnland: Die finnische Hammerskin-Sektion „Crew 38 Finnland“ veranstaltete ein NS-Konzert mit den Bands „Goatmoon“ (NSBM) und „Vapaudenristi“.

- 5.9.2015: Sachsen: „Mobi für den TddZ 2016 – Freiheit für Horst Mahler“ – NS-Konzert mit den Bands „Sachsonia“, „Tätervolk“, „Die Lunikoffverschwörung“, „Überzeugungstäter Vogtland“ aka „Selbststeller“ und „Uwocaust“.

- 5.9.2015: „Voxhall“/Aarhus (Dänemark): „Big Bite Productions“ präsentierten ein stark rechtslastiges Konzert u.a. mit der RAC-Band „Superyob“, „Infa-Riot“, „Last Seen Laughing“ und „Control“. Bereits am Abend zuvor fand eine „Opening Night“ mit dem Rechtsrocker „Frankie Flame“ und den „Crombie Bruisers“ statt.

- 11.-13.9.2015: Caso Primo bei Mailand Italien: Casa Pound Sommerfest:
Rechtsrockkonzert mit “Anti Decreto Legge 122 (A.D.L.122) und Dodicesima Disposizione Transitoria (DDT) aus Mailand, Bellator aus Pordenone, Drizzatorti aus Viterbo, Bronson und ZetaZeroAlfa aus Rom.

Bei dem Konzert dürften wohl die Meisten der, nach CasaPound Angaben, 2.000 bis 3.000 Besucher anwesend gewesen sein.

Für ein Direktübertragung sorgte ein Internetstream von Europalive, sowie das Radio Bandiera Nera (RBN). Dieses führte diverse Interviews. So z. B. mit dem Abgeordneten Mimmo Gianturco, der als regionaler CasaPound Verantwortlicher für Sovranità im Parlament der kalabrischen Kleinstadt Lamezia sitzt. Oder dem Sprecher der Goldenen Morgenröte Kostantinos Boviatsos, der eine Veranstaltung zur Golden Dawn abhielt.“

Quelle: http://oireszene.blogsport.de/2015/09/19/mailand-casapound-italia-direzione-rivoluzione-2015/

- 12.9.2015: Berzy-Le-Sec/Frankreich: RAC-Konzert mit „Code 1“, „The Patrons“, „Tattoed Mother Fuckers“ und „Les Eburons“.

- 12.9.2015: „Mitteldeutschland“: Es wurden die NS-Bands „Blutzeugen“, „Hope fort he Weak“, „Helle und die RAC´ker“, „Thematik 25“ und „Blindfolded“ (Holland) angekündigt.

- 12.9.2015: Nordfrankreich: Es soll ein NS-Konzert mit ausschliesslich deutschen Bands stattgefunden haben: „12 Golden Years“, „Radikahl“, „Wolfsfront“ und „Feindbild Deutsch“.

- 12.9.2015: „Stormmusic Club“/Decin (Tschechien): „Storm of Underground I“ – NSBM-Konzert mit den Bands „Permafrost“, „Sekhmet“, „Chronik“, „Claymore“ und „Poprava“.

- 12.9.2015: Budapest/Ungarn: “Blood & Honour Ungarn” veranstaltete ein “ISD Memorial Concert” mit den NS-Bands “Romantikus Eröszak”, “Rémkoppintók”, “Redneck 28” (Wales) und “Kitörés”.

- 19.9.2015: Melbourne/Australien: “Blood & Honour Australien” und die “Southern Cross Hammerskins” präsentierten ein “ISD Memorial Concert” mit diversen Bands.

- 19.9.2015: Ungarn: “Blood & Honour”-Konzert mit “Old Lu“ aka „Luni“ und eine unbekannte Überraschungsband. Ausserdem wurde die Naziüberzeugungstäterin Edda Schmidt als Referentin/Rednerin angekündigt.

- 25./26.9.2015: England: „Blood & Honour UK“ organisierte wie jedes Jahr ein grosses „ISD Memorial Concert“ mit fast allen zur Zeit aktiven englischen „Blood & Honour“-Bands und unbekannten europäischen Gästen. Angekündigt waren u.a.: „Stevie“, „John“ („Memesis“), „Prime Suspects“, „Redneck 28“, „March or Die“, „Section 88“, „Whitelaw“, „Blackout“ und „Brad“. Anwesend waren diverse “Blood & Honour Divisionen” und “Hammerskin-Sektionen” aus ganz Europa. U.a. waren auch die „Hammerskins Berlin“ und das in Deutschland verbotene „Blood & Honour“-Netzwerk aka „Brooderhood Deutschland“ mit eigenen Bannern vor Ort. Soviel zu effektiver staatlicher Verbotspolitik – von der wir allerdings sowieso nichts halten…

- 26.9.2015: Passau: „Weekend Warriors Tour“. Stark rechtslastiges Konzert. U.a. mit den Rechtsrockern von „Martens Army“, der RAC-Band „Agitators“, den „Krawallbrüdern“ aka „Böhse Brühder“, „Control“ und „Restrisiko“.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF