Brauner Tonträger als Reminiszenz

Der „Blick nach Rechts“ berichtet:

20.11.2015 – Eberswalde/Neumünster – Unter dem Titel „Club 88 – 18 Jahre Kult“ wird aktuell ein Sampler mit elf Songs vertrieben. Vertreten sind unter anderem „Exzess“, „Lunkikoff“ und „Uwocaust“.

Mehrere Bands und Musiker aus dem Rechtsrock-Bereich lassen den im Vorjahr geschlossenen Neonazi-Treffpunkt „Club 88“ in Neumünster mit einem Tonträger wieder aufleben. Aktuell wird ein Sampler beworben mit dem Titel „Club 88 – 18 Jahre Kult“, wobei die Zahl 88 mit dem Wort „zensiert“ überdeckt ist. Bereits in der Vergangenheit hatte es zur finanziellen Unterstützung der überregional bekannten kleinen Kneipe Unterstützungs- und Solidaritätssampler gegeben.

Vertrieben wird der neue Tonträger von dem Versand „Exzess Records“ mit Adresse in Eberswalde. Dahinter steckt als Kontaktperson Tobias Vogt, Mitglied der Rechtsrock-Band „Exzess“, die ebenfalls auf dem Sampler vertreten ist. Insgesamt elf Songs sind darauf zu hören, im Balladenstil, als Hatecore-Musik oder aus der Rubrik NS-Black Metal. Mit von der Partie sind unter anderem die Rechtsrock-Ikone „Lunikoff“ (Michael Regener) sowie „Uwocaust“ (Uwe Menzel), dazu die Bands „Legion Of Thor“, „Tätervolk“ (beide Berlin) und „Frontfeuer“ (Brandenburg). Da der „Club 88“ selbst keine Aktivitäten mehr entwickelt, ist der neue Tonträger wohl eher als Reminiszenz anzusehen. Dabei handelt es sich offenbar um den auf der Band-Homepage von „Exzess“ bereits Ende 2013 angekündigten Sampler, der dann nach Aufgabe des Clubs zunächst gar nicht das Licht der Welt erblickte. (hf)

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF