Neo-Nazis: Rechtes Konzert in Lalendorf durch Polizei verhindert

Via „Nordkurier“:

Die Polizei hat am Samstagabend eine rechte Musikveranstaltung im Lalendorfer Ortsteil Roggow vereitelt. Die Suche nach dem Konzertort fiel den Beamten gar nicht so leicht.

Das Konzert der rechten Szene sei laut Polizei konspirativ organisiert gewesen. Die Beamten haben zwar im Vorfeld unkonkrete Hinweise erhalten. Aber erst durch intensive Polizeiarbeit seien schließlich in einer Roggower Gaststätte mehrere bekannte Personen der rechten Szene entdeckt worden. Außerdem seien dort bereits Musikinstrumente aufgebaut gewesen.

Daraufhin beendete ein Aufgebot von 40 Polizisten das Konzert, bevor es überhaupt beginnen konnte. Die Beamten kontrollierte alle anwesenden Personen sowie deren Fahrzeuge. Die Bilanz des Einsatzes: Neun Personen erhielten einen Platzverweis und eine Person wurde wegen Beleidigung angezeigt.

Der Ort Roggow gehört zur Gemeinde Lalendorf, in deren Umgebung sich völkische Siedlerfamilien niedergelassen haben. Diese werden ebenfalls zur rechten Szene gezählt.

Quelle
Siehe auch: Polizei verhindert Musikveranstaltung der rechten Szene

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF