Endless Struggle – Wehrmachtsverherrlichung aus Sachsen

Quelle: Don‘t call it music

Mit drei CDs in den Jahren 2013, 2014 und 2015 legte die sächsische NS-Hardcore-Band “Endless Struggle” – nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Streetpunk-Band aus den USA – einen fleißigen Start hin. Worin ihr “endloser Kampf” besteht, verrät die Band mit ihren Liedern. Diese handeln größtenteils vom Zweiten Weltkrieg, glorifizieren die Wehrmacht und tischen geschichtliche Lügen auf – etwa dass im Februar 1945 bei den alliierten Bombardements auf Dresden 300.000 Menschen starben.

Sänger von “Endless Struggle” ist René W., Frontmann der NSHC-Band “Brainwash” und Betreiber des Kleidungslabels “Dryve by Suizhyde”. Den Bass spielt Michael L., Mitbetreiber des neonazistischen Musiklabels und Versandhandels “OPOS Records” und Mitglied zahlreicher anderer Nazibands, darunter “Moshpit”, “Hope for the Weak” und ebenfalls “Brainwash”.

Am Schlagzeug sitzt ein weiterer Multifunktionär der rechten Musikszene: Ron P. aus dem sächsischen Flöha, der auch in den Nazibands “Heiliges Reich”, “Killuminati”, “Kraftschlag” und “Sköll Dagaz” mitwirkt, bei Reiko Sch. Projekt “Moiler” mit auf der Bühne steht und zur NSBM-Band “Permafrost” gehörte. Ron Robert P. hat kein Problem damit, in der Öffentlichkeit mit einem “Hail Victory”-Shirt herumzulaufen.

Auch der Gitarrist von “Endless Struggle” ist kein Unbekannter. Sören L. wohnte einst in der Nazi-WG Bahnhofstraße 5 in Zwickau. Zusammen mit Michael F. Benjamin Klein, Alexander Sch. und André St. bildete er in den Zweitausender Jahren die Naziband “Diary of a Dying Nation”.

Seit ihrem einzigen Konzert im Jahr 2016 wurde es still um “Endless Struggle”. Der unvollständige Abriss des Konzertgeschehens, an dem die oben genannten Musiker mitwirkten, fällt auch deshalb sehr kurz aus:

8. November 2008 Nazikonzert in der Kamenzer Straße 10/12 in Leipzig mit “Diary of a Dying Nation”, “Eternal Bleeding”, “Fight Tonight”, “Nordglanz”, “Painful Life” und “Thematik 25”

25. Juni 2016 Nazikonzert in Ostsachsen mit “Endless Struggle”, “Barricades”, “Selbststeller” und Sista Bataljen”, veranstaltet aus dem Umfeld von “OPOS Records”

Quelle und Bilder

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF