Abtrimo und Likedeelers – “Norddeutscher Untergrund” auf dem Präsentierteller

Quelle: Don‘t call it music

Im Dezember 2010 wurde in Hamburg die Band “Abtrimo” gegründet. Ihre Mitglieder sind die Neonazis Christian “Oesinger” O. (Gitarre), Carsten S.(Bass), Alexander Peter T. (Gitarre), Marcel “Marci” K. (Gesang) und Fabian “Prof. Das Tier” W. (Schlagzeug). Marcel Sch., Gitarrist der Band “Alte Schule”, unterstützt die Band manchmal bei Auftritten. Der Bauer Christian O., auf dessen Hof am Rande Hamburgs nicht nur Proben stattfinden, sondern auch auswärtige Gäste im Rahmen von Konzerten und Partys untergebracht werden, gilt als Kopf von “Abtrimo”. Engen Kontakt pflegt die Band beispielsweise zu dem “Hammerskin” Jörn K. aus Iserlohn und den rechten Oi-Bands “Brassic” (USA) und “Bronco Army”. “Abtrimo”-Sänger Marcel K. ist neben seiner musikalischen Betätigung bei den “Skinheads Uelzen” organisiert, einer Gruppe von Neonazis, die regelmäßig konspirative Konzerte im norddeutschen Raum veranstaltet.

Im Mai 2016 traten “Abtrimo” mit den befreundeten Bands “Faustrecht” (Allgäu) und “Uwocaust” (Potsdam) sowie der slowakischen Band “Krátky Proces” unter dem Motto “Germany & Slovakia – Rocking Europe” im sächsichen Staupitz bei Torgau auf. Die Slowaken sind vor allem für ihren Tonträger “Arbeit macht frei” und Aufrufen zur systematischen Tötung von Menschen in Konzentrationslagern bekannt. Mit dem Potsdamer Rechtsrock-Musiker Uwe Menzel (“Uwocaust”) hat “Abtrimo” das Lied “Gewalt regiert uns alle” veröffentlicht.

Die erste Demo-CD von “Abtrimo” heißt “7 auf einen Streich” und erschien 2012 bei dem Label “Skinhead Service” von Jan G.. Es folgte die Veröffentlichung von “Norddeutscher Untergrund – Der Erste Streich” zusammen mit der Band “Likedeelers” sowie zwei weiteren CDs beim Label “Oldschool Records” von Benjamin E.. Die Namen “7 auf einen Streich” und “Norddeutscher Untergrund” im Jahr 2012 sind sicher kein Zufall – kurz nach der Selbstenttarnung des “Nationalsozialistischen Untergrund” (NSU), der seine Morde in einem Bekennervideo mit der Comicfigur “Paulchen Panther” als “Streiche” verhöhnte.

Die jüngste Veröffentlichung von “Abtrimo” ist die zusammen mit den Bands “Alte Schule”, “Überzeugungstäter Vogtland” (Sachsen) und “Ungebetene Gäste” (Mecklenburg-Vorpommern) herausgegebene Split-CD “4 gewinnt”. Das dort veröffentlichte Lied “F.D.G.K.” der Band “Alte Schule” hat in der Neonaziszene Kultcharakter. Der Titel bedeutet “Für Deutschland, gegen Kanaken” und war vor allem in den Neunzigern in der Neonaziszene sehr beliebt. In der Aufnahme dieses Liedes wurden einige Text-Stellen zensiert und durch Schussgeräusche ersetzt.

Die Bands “Abtrimo”, “Likedeelers”, “Alte Schule” und “Schall und Rauch” stehen seit Jahren in einem freundschaftlichen Verhältnis zueinander und weisen diverse personelle Überschneidungen auf. Die Band “Likedeelers” aus Hamburg besteht aus Björn L. (Schlagzeug), Henning M. (Gitarre) und Oliver D. (Gesang, Bass). Björn L. und “Abtrimo”-Bassist Carsten S. spielten zuvor bei “Schall & Rauch”. Oliver D. war auch Gitarrist bei “Alte Schule” und singt auf dem Sampler “4 gewinnt” für jene Band. All diese Neonazis sind in der Norddeutschen Rechtsrockszene tief verwurzelt. Sie haben engen Kontakt zu dem Totschläger und ehemaligen Sektionsleiter von “Blood & Honour Nordmark” Stefan Silar aus Tostedt und zu dem Konzertveranstalter Andreas Nickel, ehemals Mitglied der “Sektion Altmark” des “Blood & Honour”-Netzwerks.

Ein unvollständiger Abriss des Konzertgeschehens, an dem die oben genannten Musiker mitwirkten:

31. März 2012 Auftritt von “Abtrimo” in Nienhagen (Sachsen-Anhalt), u.a. mit “Angry Bootboys” (Raum Bielefeld) und “Punkfront” (Berlin). Organisiert wurde das Konzert von Oliver Malina und dessen “Blood & Honour”-Nachfolgeorganisation “Honour & Pride”.

5. März 2013 Auftritt von “Abtrimo” in Nienhagen (Sachsen-Anhalt), u.a. mit “Endstufe” (Bremen) und “Short Cropped” (Belgien)

20. Juli 2013 Auftritt von “Abtrimo” und “Likedeelers” in Lachendorf (Niedersachsen)

19. Oktober 2013 Konzert mit “Abtrimo”, “Likedeelers”, “The Wrongdoers” und “Faustrecht” in Wellendorf (Niedersachsen), organisiert von den “Skinheads Uelzen”

26. Oktober 2013 Auftritt von “Abtrimo” im NPD-Büro Odermannstraße 8 in Leipzig, u.a. mit “Pitbullfarm” (Schweden)

23. November 2013 Auftritt von “Abtrimo” auf der Geburtstagsfeier von Stefan Silar in Koberg (Schleswig-Holstein), u.a. mit “Legion of Thor” (Berlin), “Burn Down” (Potsdam) und “Confident of Victory”

28. Juni 2014 Auftritt von “Abtrimo” in Nienhagen (Sachsen-Anhalt), u.a. mit “Faustrecht” (Allgäu) und “Gesta Bellica” (Italien), organisiert von “Honour & Pride”

6. Februar 2016 Auftritt von “Abtrimo” in Friedland (Mecklenburg-Vorpommern), u.a. mit “Schusterjungs” (Sachsen-Anhalt) und “Kombatants” (Schweden)

19. November 2016 Auftritt von “Abtrimo” in Kosel (Schleswig-Holstein), u.a. mit “March or Die” (Engand) und “Faustrecht” (Allgäu)

Quelle und Bilder hier.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF