Persilschein für KC-Auftritt

Quelle: Blick nach Rechts

25.01.2018 – Aachen/Hückelhoven – Das Verwaltungsgericht Aachen hat entschieden, dass ein Verbot eines Auftritts der rechtsextremen Bremer Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) bei den „Outlaws“ im Grenzland zwischen Aachen und Mönchengladbach formal rechtswidrig war.

Die Stadt Hückelhoven (Kreis Heinsberg) hatte Ende April 2017 ein im Ortsteil Baal im Clubhaus des „Outlaws MC Heinsberg“ geplantes Konzert der Band aus Bremen verboten. Das Verbot war nach einer Klage des örtlichen „Outlaws“-Präsidenten vor dem Verwaltungsgericht Aachen in einem Eilverfahren zuerst bestätigt worden. Das Verbot wurde indes in einem Hauptsacheverfahren weiter angefochten. Das Verwaltungsgericht entschied nun, dass die Verfügung formal mangelhaft und nicht ausreichend begründet gewesen sei.

Weiterlesen

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF