Warum Frei.Wild doch eine rechte Band sind

Quelle: BR Kultur

Frei.Wild distanzieren sich stets von Rechtsaußen – wettern aber genau wie AfD und Co. gegen eine „Diktatur des Mainstreams“ und gegen alles Fremde. Wie rechts sind Frei.Wild wirklich?

Frei.Wild sind eine der populärsten Bands im Deutschland der Zehner Jahre. 2013 sollten die vier Südtiroler zur Verleihung des Musikpreises Echo eingeladen werden. Nach Protesten anderer Künstler wurde die Band wieder ausgeladen. Kritiker halten sie für rechtsradikal: Frei.Wild-Sänger Philipp Burger hat eine Nazi-Vergangenheit als Sänger und Gitarrist der Rechtsrock-Band Kaiserjäger. Jugendsünden, sagt er selbst. Heute liefern Frei.Wild mit ihrem aggressiven Patriotismus den Soundtrack zu neurechten Bewegungen wie den Identitären, die vor einer „Islamisierung“ warnen und Politik machen mit der Angst vor den Fremden. Und kommen auch im Mainstream an: Von den letzten sechs Alben landeten vier auf Platz eins der deutschen Album-Charts, zwei auf Platz zwei. 2016 sind Frei.Wild endgültig angekommen in der Mitte der Gesellschaft, sie bekommen jetzt auch den Echo verliehen.

Weiterlesen

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF