Private „Viking-Party“ am Wochenende

Quelle: Blick nach Rechts

13.08.2018 – Sonneberg – Am kommenden Samstag soll es im „Großraum Oberfranken/Südthüringen“ ein Konzert mit „Nordwind“ und einer weiteren Band geben. Treffpunkt ist vorab im thüringischen Sonneberg.

Unplugged-Auftritt von „Nordwind“ am Samstag; (Screenshot)
Für den 18. August bewirbt die aus dem Großraum Nürnberg kommende Rechtsrock-Band „Nordwind“ um Ronald H. einen eigenen Unplugged-Auftritt in Südthüringen, wofür in Sonneberg ein Vorab-Treffpunkt bekannt gemacht wird. Neben dem Quartett „Nordwind“ soll noch ein weiterer nicht benannter Act aufspielen. Das Ganze wird als private „Viking-Party“ deklariert, für die ein kleiner Spendenbeitrag zu entrichten ist.

Die Auftritts-Location wird offenbar nicht zum ersten Mal bemüht. Bereits für den 26. Mai war für Sonneberg mit identischem Treffpunkt eine „Soli-Veranstaltung für Kameraden aus der Ostmark“ vorgesehen, die aber kurzfristig durch die Behörden verboten wurde. Dadurch fiel das Gastspiel des rechten Liedermachers „Oiram“ aus Sachsen, bürgerlich Mario Albrecht, sowie von der Band „Napola“ aus. Letztere hatte bereits im August 2017 bei einem Konzert in Sonneberg aufgespielt.

Die umtriebige Neonazi-Aktivistin Angela Schaller kündigt zudem bereits für den Monat September einen Auftritt des Liedermachers „FreilichFrei“, der Künstlername von Maik Krüger aus Zwickau, im Raum Sonneberg an, ohne den genauen Tag zu benennen. Außerdem soll dort dann der braune Liedermacher Axel Schlimper, früherer Gebietsleiter Thüringen der im vergangenen Jahr selbst aufgelösten „Europäischen Aktion“, das Vorprogramm bestreiten. (hf)

Quelle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • Identi.ca
  • RSS
  • MySpace
  • PDF