Archiv der Kategorie 'Videos'

Kaos Urbano – Las calles de abajo

Nucleo Terco – Witch Hunters

I am sorry for the inconvenience
For being a pain in the arse
I ain‘t scared to show my hand
I ain‘t scared to face the facts

Sadly we have never seen
What you claim that yo have been
Your slogan-based fake fight
Was always out of sight

We don‘t care about those fucking wankers
‚Cause they don‘t like the truth
And they say we‘re witch hunters

Meaningless speeches
Justifying R.A.C.
you ain‘t antifascist
Just for being a black!

Your trend, your clothes, your face, your boots
And your poses….
You‘ve got less to do with working class

Neonschwarz – Dies Das Ananas

Feine Sahne Fischfilet – Warten auf das Meer

WOLF DOWN „Incite“ & „Conspire“

Neonschwarz – 2015 (prod. by Ulliversal)

Missstand – Keine Liebe für dein Scheissland

Text:
Ich hab‘ die Schnauze voll von euren Ängsten und Sorgen,
wenn ihr so weiter macht, seid ihr die Adolfs von morgen.
Ihr sagt ihr seid das Volk, doch ich sage ihr seid Dreck.
Die Ratten kommen nun also wieder raus aus ihrem Versteck.

Gegen euch und euer scheiss Land war ich immer schon,
daran wird sich nie was ändern!
Gegen euch und euer scheiss Land war ich immer schon,
was soll sich daran ändern?

Im Wahrheit-ignorieren, da seid ihr wirklich fleißig.
Dabei läuft ihr euren Führern nach wie 1933.
Am Liebsten würdet ihr heut‘ wieder Hakenkreuze tragen.
Ich wünschte mir, man würde euren ganzen Mob erschlagen.

Euer Scheissland, euer Scheissland,
daran wird sich nie was ändern!
Euer Scheissland, euer Scheissland,
was soll sich daran ändern?

Oi! of The Tiger – Police Stomp

Kira Kanoa – Siempre Antifascista

Brigadir – March of the Anarchists

The Hotknives – I wake up screaming

F*cking Angry – Lone Wolf

The Damned ~ New Rose

Leo and the Lineup – Life goes by

Loser Youth – Zerstören

Lyrics:
so wie es ist kann es nicht bleiben
die stadt ist hässlich
die menschen schweigen
ruhe und ordnung und tradition
schnitzel mit pommes
ich will das alles zerstören
zerstören
zerstören
zerstören
zerstören

F*cking Angry – Atomstrom

Brigada Oi! – 100% Redskins

Sewer Brigade – Tears on my face

Subversive Brats – Greyzone Wanker

Kobito – The Walking Deutsch (feat. Spezial-K)

„Spucken Blut, voller Wut, denn sie sind das Volk,
werden mehr, kommen näher – The Walking Deutsch,
voller Staub, totgeglaubt, sie sind wieder stolz,
werden mehr kommen näher, The Walking Deutsch!“

Über ein Jahr ist vergangen seit dem Release von Kobitos „Blaupausen“ Album. Ein Jahr, in dem in diesem Land vieles vor sich gegangen ist, wo Kopfschütteln nicht mehr ausreicht. Wo man laut werden muss. Der Song „The Walking Deutsch“, den Kobito nun veröffentlicht, beschreibt die Atmosphäre der Ausschreitungen gegen Asylbewerber durch Nazis und ihre Mitläufer. Er beschreibt die bürgerliche Mitte, die so mittig gar nicht ist. Sie sind „zwar keine Nazis, aber“. Die Gewalt auf der Straße war nur versteckt, sie kein neues Phänomen. Im Schutz der Ignoranz der Gesellschaft gärte das alles. Taub für Argumente, empathielos und ohne Verständnis – ohne den Willen, zu verstehen. Die Ausschreitungen und Angriffe sind keine wirkliche Ausnahme in einem fremdenfeindlichen System, sondern der schrille Ausdruck von dem, was viele insgeheim denken. Brandanschläge, Prügel, Ablehnung – das „asylkritische Lager“ ist nicht gegen Asyl, sondern gegen Menschen, also menschenfeindlich. Diese Leute sind The Walking Deutsch.

„Eine heiße Nacht, der Wind trägt,
Nachricht aus den Städten, dass sich dort gerade der Wind dreht,
Kamen voller Hass und tragen Fackeln durch die Nacht,
Nur der Windstoß trennt Worte von Taten und trägt die Funken auf ein Dach“