Suchergebnisse für 'bonkers'

15.-31.10.2015: Rechtsoffene Konzerte

Hier unsere Übersicht von rechtsoffenen bis offen rechten Konzerten in der zweiten Oktoberhälfte 2015:

- 15.10.2015: „Ucho“/Gdynia (Polen): „M.A.D. Tourbooking“ präsentiert die rechtsoffene Band „Bishops Green“.

- 15.10.2015: „Alter Schlachthof“/Dresden: Grauzonenkonzert mit den Deutschrockbands „Kärbholz“ und „Die Bonkers“.

- 15.10.2015: „Factory“/Magdeburg: „M.A.D. Tourbooking“ präsentierte die RAC-Kumpels von „The Last Resort“.

- 15.-30.10.2015: „Kopfüber im Club-Tour“ der Grauzonen-Deutschrockband „Serum 114“.

- 16.10.2015: „Plutonium-Club“/Strasskirchen: Grauzonenkonzert mit „Berliner Weisse“ u.a.

- 16.10.2015: „Universal D.O.G.“/Lahr: Rechtsoffenes Konzert mit den „Krawallbrüdern“, „Lammkotze“ und „Wir sind eins“.

- 16.10.-25.10.2015: „Heidenfest 2015“ mit stark rechtsoffenen bis klar rechten Bands: „Die Apokalyptischen Reiter“, „Korpiklaant“, „Skyforger“, „Varg“, „Winterstorm“, „Finntroll“ und „Hämatom“.

- 16.10.2015: „Postbahnhof“/Berlin: Grauzonenkonzert mit den Deutschrockbands „Kärbholz“ und „Die Bonkers“.

- 17.10.2015: „Club from Hell“/Erfurt: „Sound oft he Streets Vol.6“ mit (stark) rechtsoffenen Bands wie „Evil Conduct“, „Bakudan“, „Saints & Sinners“ und „Jenny Woo“.

- 17.10.2015: „HSD Gewerkschaftshaus“/Berlin: Grauzonenkonzert mit den Deutschrockbands „Kärbholz“ und „Die Bonkers“.

- 17.10.2015: „Düwelsüsch“/Rietberg: „Oi! Im Usch“ Vol.1 mit rechtsoffenen Bands wie „Young and Reckless“, „Brusthaartoupet“ und „Fatal“.

- 17.10.2015: „Dr.K.“/Schwerin: Rechtsoffenes Konzert mit „Halbstarke Jungs“, „3/4Noin“, „Abschoi!“ und „Sisyphos“.

- 17.10.2015: „Music Hall“/Innsbruck (Österreich): Rechtsoffenes Deutschrockkonzert unter dem Motto „Herbst Rock Festival“ mit „The Headlines“, „Foiernacht“, „V8Wixxxer“, „Stainless Steel“, „Wiens No.1“ u.a..

- 17.10.2015: „Sägewerk“/Neukirchen: „Krawallbrüdersupportestreffen“ mit den rechtslastigen „Krawallbrüdern“ und der „Martens Army“.

- 17.10.2015: „Maierhof“/Passau: Rechtsoffenes Konzert mit „Lammkotze“.

- 17.10.2015: „Moving Shadows MC“/Finsterwalde: Stark rechtslastiges Konzert mit den „Limited Booze Boys“.

- 17.10.2015: Leverkusen: „8.Leverkusener Onkelznacht“ mit den rechtsoffenen Deutschrockbands „Heilige Dämonen“, „Wir sind eins“ und „Harte Gerade“.

- 18.10.2015: „Monkey´s Club“/Hamburg: Rechtsoffenes Konzert mit „The Last Resort“.

- 18.10.2015: „JC Wegeleben“/Wegeleben: Konzert mit der rechtsoffenen Band „Bishops Green“.

- 23.10.-21.11.2015: „Komm wir tanzen zusammen Tour 2015“ der Grauzonen-Deutschrockcombo „Betontod“.

- 23./24.10.2015: „Club Monopol“/Leiwen: Deutschrockkonzert mit den Bands „Tendenz“, „Delirium“ u.a.

- 24.10.2015: „Festhalle“/Knittlingen: „Rock or Die“ mit den rechtsoffenen Deutschrockbands „Donnerbalken“, „Heilige Dämonen“ und „Vollblut“.

- 24.10.2015: „JAZ“/Rostock: Grauzonenkonzert mit „Berliner Weisse“ und den „Eastside Boys“.

- 24.10.2015: „Rockkulturamt“/Schweiz: „4.Deutschrocknacht“ mit den rechtsoffenen Bands „Herzlos“, „Böhse Bengelz“, „Saitenfeuer“ u.a.

- 24.10.2015: „Factory“/Magdeburg: Rechtsoffenes Konzert mit den „Krawallbrüdern“.

- 24.10.2015: „Der Clochard“/Hamburg: Stark rechtslastiges Konzert mit „Loi!chtfeuer“ und „Schlagabtausch“.

- 24.10.2015: „Volksplatz“/Borna: „La Familia Hässlich“ meets „BOA“ (Borna Open Air) mit diversen Deutschrockbands: „Mental Hospital“, „Störer“, „Schlips & Kragen“ und „Außensaiter“.

- 24.10.2015: „Conne Island“/Leipzig: Mal wieder ein Grauzonenkonzert im vermeintlich linken Laden. Dieses Mal mit der schwedischen Patrioten-Oi!-Band „Perkele“, „Midnight Tattoo“ und den „3Skins“.

- 24.10.2015: „Turock“/Essen: Konzert mit der rechtsoffenen Band „Bishops Green“.

- 25.10.2015: „Dynamo“/Eindhoven (Holland): Konzert mit der rechtsoffenen Band „Bishops Green“.

- 30.10.2015: Trockau: Konzert mit den rechtsoffenen „Heiligen Dämonen“.

- 30.10.2015: „Musigburg“/Aarburg: Rechtsoffenes Deutschrockkonzert mit „9mm“.

- 30.10.2015: „Panic Room“/Essen: „Rudeboys Productions“ präsentierten unter dem Motto „Oi! It´s Dortmund“ die Grauzonencombos „Argy Bargy“ und „Dörpms“.

- 30.10.2015: „JC Wegeleben“/Wegeleben: Grauzonenkonzert mit „Bishops Green“, „Young & Reckless“ u.a.

- 30.10.2015: „Bräuhaus“/Passau: Stark rechtsoffener Balladenabend mit „Franky Flame“ (RAC), „Tim Steinfort“ von „Discharger“ (RAC) und „Jenny Woo“ (Grauzone).

- 30.10.2015: „Musiccenter“/Trockau: „G.O.N.D.-Warm-up-Party“ mit den rechtsoffenen Bands „Wilde Jungs“, „Goitzsche Front“, „Heilige Dämonen“, „Foiernacht“ u.a.

- 30.10.2015: „From Hell“/Erfurt: Konzert mit den rechtsoffenen „OHL“ u.a.

- 30.10.2015: „Gruenspan“/Hamburg: Rechtsoffenes Konzert mit den „Kneipenterroristen“, „Drunken Swallows“ u.a.

- 31.10.2015: „Fiasko“/Kassel: Rechtsoffenes Deutschrockkonzert mit „9mm“.

- 31.10.2015: „For The Lions“/Erfurt: Stark rechtslastiges Konzert mit den „Limited Booze Boys“.

- 31.10.2015: „Alte Parteischule“/Erfurt: „Fort he Lions – Part II“ mit der rechtsoffenen Band “Grober Knüppel“ und den stark rechtslastigen „Limited Booze Boys“ u.a.

- 31.10.2015: Passau: „Halloiweenfestival“ mit diversen rechtsoffenen und auch RAC-Bands: „Discharger“ (RAC), „Superyob“ (RAC), „Thekenprominenz“, „Saints & Sinners“, „Durstige Nachbarn“, „Hawking Thugs“, „Jenny Woo“, „Grumpy Old Men“, „Restrisiko“, „Egoi!sten“ u.a.

Rechtsoffene Konzerte vom 1.-14.10.2015

An dieser Stelle unsere Übersicht über Konzerte aus dem rechtsoffenen Musikbereich in der ersten Oktoberhälfte. Aufgrund der zunehmenden Trennschärfe wird es allerdings auch für uns immer schwieriger zu sagen, inwieweit einzelne Band nun bereits offen dem rechtsradikalen bis neonazistischen Sumpf angehören oder gerade noch nicht. Deshalb wünschen wir uns mehr klare Positionierungen wie zuletzt von den „Prolligans“ und den „Schusterjungs“. Dann ist wenigsten klar, wo der politische Gegner definitiv zu suchen bzw. zu finden ist.

- 30.9.-25.10.2015: „M.A.D. Tourbooking“ organisierte eine Europatour von „Agnostic Front“ zusammen mit den stark rechtslastigen „The Oldfirm Casuals“.

- 1.10.2015: „Atlantis“/Herbolzheim: „Weekend Warriors“-Tour mit den stark rechtslastigen Bands „Krawallbrüder“ aka „Boehse Brueder“ und „Martens Army“.

- 2.10.2015: „La Bim“/Halle: Grauzonenkonzert mit „Eastsideboys“ und „Halbstark“.

- 2.10.2015: „Club from Hell“/Erfurt: „Weekend Warriors“-Tour mit den stark rechtslastigen Bands „Krawallbrüder“ aka „Boehse Brueder“ und „Martens Army“.

- 2./3.10.2015: „Eventhalle“/Geiselwind: „F.E.K. 9 – Monster Festival“ mit diversen rechtsoffenen Bands – u.a.: „9mm“, „Kärbholz“, „VARG“, „Unantastbar“, „Hämatom“, „Rotz & Wasser“.

- 2./3.10.2015: „Estraperlo“/Badalona (Spanien); „Oktoberchaos“ mit rechtsoffenen bis offen rechten Bands (könnte genausogut im Rechtsrockbereich stehen): „The Business“, „Last Resort“, „45Adapters“, „Booze & Glory“, „The Agitators“ (RAC) u.a.

- 3.10.2015: „Resonanzwerk“/Oberhausen: „Ruhrpottrebelz“ präsentierten „BRDigung“, „Platzverweis“, „Harte Worte“ u.a.

- 3.10.2015: „Turbinenhalle“/Oberhausen: „M.A.D. Tourbooking“ präsentierte die rechtsoffenen „Cock Sparrer“.

- 3.10.2015: „Sted Halle“/Pößneck: Konzert mit den stark rechtslastigen „Limited Booze Boys“.

- 2.-10.10.2015: „Pogorausch Concerts“ präsentierte eine Europatour der US-amerikanischen und stark rechtsoffenen Band „45Adapters“.

- 3.10.2015: „Hellraiser“/Leipzig: „Weekend Warriors“-Tour mit den stark rechtslastigen Bands „Krawallbrüder“ aka „Boehse Brueder“ und „Martens Army“ plus „4.Division Ostfront“.

- 3.10.2015: „No.5“/Emden: Grauzonenkonzert mit „Loi!chtfeuer“ und „Platthaungang“.

- 3.10.2015: „Queenstheatre“/Burslem (England): Stark rechtslastiges bis offenes RAC-Konzert mit „The Last Resort“, „Control“ und „The Agitators“ (RAC).

- 4.10.2015: „Helvete“/Oberhausen: „Weekend Warriors“-Tour mit den stark rechtslastigen Bands „Krawallbrüder“ aka „Boehse Brueder“ und „Martens Army“.

- 4.10.2015: „Wild at Heart“/Berlin: Rechtsoffenes Konzert mit „45Adapters“ und „Harrington Saints“.

- 5.10.2015: „Warehouse“/Hamburg: „Weekend Warriors“-Tour mit den stark rechtslastigen Bands „Krawallbrüder“ aka „Boehse Brueder“ und „Martens Army“ plus „Ruhestöhrunk“.

- 5.10.2015: „Chemiefabrik“/Dresden: Rechtsoffenes Konzert mit „45Adapters“ und „Harrington Saints“. Plus „Said & Done“ aus Cottbus.

- 6.10.2015: „Südrock“/Essen: Rechtsoffenes Konzert mit „45Adapters“.

- 8.10.2015: „Monkeys Music Club“/Hamburg: „Hard & Smart Hamburg“ präsentierten die rechtsoffenen „Harrington Saints“ und „The Guv´nors“.

- 8.-17.10.2015: „Karma Tour 2015“ der rechtsoffenen „Kärbholz“. Support: „Die Bonkers“.

- 8.10.2015: „Magnapop“/Krefeld: Rechtsoffenes Konzert mit „The Last Resort“ und „Aggressive“.

- 9.10.2015: „Dr.K“/Schwerin: Die „90i! Club Sektion Schwerin“ veranstalteten ein rechtsoffenes Konzert mit „Last Seen Laughing“, „The Guv´nors“ und „Dreiviertelnoin“.

- 9.10.2015: „L.A. Live Style Cafe“/Cham: Rechtsoffenes Konzert mit „Unantastbar“ und „King Kong Deoroller“.

- 9./10.10.2015: „Backstage“/München: Auch auf dem diesjährigen „Pogorausch Festival“ spielten wieder jede Menge rechtsoffene bis offen rechte Bands – u.a. „The Templars“, „Booze & Glory“, „The Gumbles“, „45Adapters“, „Strongbow“, „Arthur & The Spooners“, „Harrington Saints“, „Secret Army“, High Society“.

- 10.10.2015: „Rucksack35“/Crossen: Konzert mit den stark rechtslastigen „Limited Booze Boys“.

- 10.10.2015: „Bi Nuu“/Berlin: „En Kessel Buntes“. „All Area Concerts“ veranstaltete einmal mehr ein stark rechtslastiges Konzert mit „Evil Conduct“, „Thee Flanders“, „OHL“, „Anticops“ und den „Bullenschubsern“.

- 10.10.2015: „E-Werk“/Oschatz: Konzert mit den rechtslastigen „High Society“ u.a.

- 10.10.2015: „JUT B6“/Goslar: Grauzonenkonzert mit „Platzverweis“, „Restrisiko“ und den „Lazy Bastards“.

- 11.10.2015: „Monkeys Music Club“/Hamburg: „Hard & Smart Hamburg“ präsentierten rechtsoffenes Konzert mit „45Adapters“.

- 14.10.2015: „Lindenpark“/Potsdam: Rechtsoffenes Konzert mit „The Last Resort“.

Rechtsoffene Konzerte im Januar 2015

Übersicht über Konzerte aus dem rechsoffenen bis rechten Oi!- und Deutschrockbereich im Januar 2015:

- 2.1.2015: „Rockschuppen“/Bindlach: Grauzonenkonzert mit der „Goitzschen Front“.

- 3.1.2015: „Factory“/Adelsheim: Grauzonenkonzert mit der „Goitzschen Front“, „Böhsen Bengelz“, „9mm“, „Die Bonkers“, „Unheilige Dämonen“ u.a.

- 3.1.2015: „Walfisch“/Freiburg: Rechtsoffenes Konzert mit den „Gewohnheitsdrinkern“ und der „Drinking Squad“.

- 5.1.2015: „Stadthalle“/Löffingen: Deutschrockkonzert mit den „Heiligen Dämonen“.

- 8.1.2015: „Nachtleben“/Frankfurt a.M.: Grauzonenkonzert mit der „Goitzschen Front“ und den „Local Bastards“.

- 9.1.2015: „FuK“/Berlin: Die „Oi!Mania Drinking Crew“ veranstaltete ein Grauzonenkonzert mit „Ruhestöhrunk“ und „Vorsicht Stufe“.

- 10.1.2015: „Colosseum“/Lindau: Deutschrockkonzert mit den „Heiligen Dämonen“.

- 10.1.2015: „Hellraiser“/Leipzig: Grauzonenkonzert mit der „Goitzschen Front“, „Rotz & Wasser“ und „King Kongs Deoroller“.

- 16.1.2015: „Musiccenter“/Trockau: „Album Release Party“ mit der rechtsoffenen Band „Unantastbar“.

- 17.1.2015: „Jugendhaus“/Neukirch: „Neukircher Oilenball“ mit den RAC-Freunden von „Evil Conduct“, den „Suburbs“ und den „3Skins“.

- 17.1.2015: „Zum Bollwerk 107“/Moers: Rechtsoffenes Konzert mit „Cotzraiz“, „Lost Boyz Army“, „Violent Instinct“ und „Hörsturz Moers“.

- 17.1.2015: „Bunker“/Leverkusen: 35 Jahre „OHL“.

- 23.1.2015: Barcelona (Spanien): Konzert mit der Grauzonenband „Saints & Sinners“.

- 23.-24.1.2015: „FUGA“/Bratislava (Slowakei): Konzert mit rechten und rechtsoffenen Bands wie „Evil Conduct“, „Ultimo Asalto“, „Lion´s Law“, „High Society“, „Secret Army“ u.a.

- 24.1.2015: “Club From Hell”/Erfurt: “Krawallradio” präsentiert unter dem Motto “Adel verpflichtet!” ein Grauzonenkonzert mit „Pöbel & Gesocks“, „Bakudan“, „Lost Boyz Army“ und „Verfolgungswahn“.

- 24.1.2015: Madrid (Spanien): Konzert mit der Grauzonenband „Saints & Sinners“.

- 25.1.2015: „L86“/Finsterwalde: Grauzonenkonzert mit „Eastside Boys“, „Arthur & The Spooners“ und „Schwindelbude“.

- 31.1.2015: „Der Laubenpieper“/Bremerhaven: „Punk im Pieper Vol.3“ mit der RAC- Band „Martens Army“ und rechtsoffenen Bands wie „Loi!chtfeuer“, „Feuerkind“ und „Die Platthaungang“.

Rechtsoffene bis eindeutig rechte Konzerte aus der Grauzone im Oi- und Deutschrock-Bereich im Dezember 2014

Unsere Übersicht über rechtsoffene bis eindeutig rechte Konzerte aus der Grauzone im Oi- und Deutschrock-Bereich im Dezember 2014:

- 5.12.2014: „Dr.Rock“/Lübeck: Konzert mit der Deutschrockband „Exzess“.

- 6.12.2014: „JUZ Phönix“/Moormerland: Konzert u.a. mit der Grauzonenband „Curb Stomp“. Unterstützt von der rechtslastigen Szenephotographin „Britta Oelschläger“.

- 6.12.2014: „Garage“/Peine: Deutschrockkonzert mit „Platzverweis“ und „Inform“.

- 6.12.2014: „Black Sabbath“/Bad Oeynhausen: Grauzonenkonzert mit „Rotz & Wasser“.

- 6.12.2014: „Conne Island“/Leipzig: Rechtsoffenes Konzert mit „Stomper 98“, „Grade2“ und den „Egoi!sten“.

- 6.12.2014: „Eventhalle“/Geiselwind: Rechtsoffenes Konzert mit „Unantastbar“, „Stainless Steel“, „Berserker“ u.a.

- 9.12.2014: „K19“/Kassel: U.a. Konzert der Grauzonenbands „Curb Stomp“ und „Grumpy Old Men“.

- 11.-13.12.2014: „Oi! The Deutschstunde“

11.12.2014: „Dr.K.“/Schwerin: Grauzonenkonzert mit „Volxsturm“, „Eastside Boys“ und „Sidewalk Saints“.

12.12.2014: „Knust“/Hamburg: Grauzonenkonzert mit „Volxsturm“, „Eastside Boys“, „Gumbles“, „OXO86“ und „Sidewalk Saints“

13.12.2014: „Huxley´s“/Berlin: Grauzonenkonzert mit „Volxsturm“, „Eastside Boys“, „Gumbles“, „OXO86“, „Perkele“ und „Sidewalk Saints“

- 12.12.2014: „Berliner Rockhaus“/Berlin: Grauzonenkonzert mit „BTM“, „Durstige Nachbarn“ und „Zugriff“.

- 12.12.2014: „Viper Room“/Wien: Rechtsoffenes Konzert mit „Evil Conduct“, „High Society“ u.a.

- 12./13.12.2014: “Saalthölen”/Ruppichteroth-Schönenberg: Konzerte mit der rechtsoffenen Deutschrockband „Kärbholz“.

- 12.12.2014: „Factory“/Magdeburg: Auftritt der Grauzonencombo „Wilde Jungs“.

- 13.12.2014: „Mau-Club“/Rostock: Auftritt der Grauzonencombo „Wilde Jungs“.

- 13.12.2014: „Live Music Hall“/Weiher: „Böhse Onkelz”-Coverabend mit den “Boehsen Bengelz”.

- 13.12.2014: „Lich“/Steinzeit: „Rock in der Steinzeit 2“ mit den Deutschrockbands „Extrem Unangenehm“ und „Nordfeuer“.

- 13.12.2014: „Eisenbahnmuseum“/Chemnitz: Konzert mit der Deutschrockband „Exzess“.

- 13.12.2014: „Im Gewölbe“/Eisenhüttenstadt: Rechtsoffenes Konzert mit „High Society“ und „Isolated“.

- 13.12.2014: Prag (Tschechien): Konzert mit den RAC-Froinden von „Evil Conduct“.

- 13.12.2014: „Rockcafe Brown Sugar“: Videodrehparty mit den rechtsoffenen „Krawallbrüdern“.

- 13.12.2014: „Zodiak“/Schramberg: Grauzonenkonzert mit „Lammkotze“.

- 13.12.2014: „Hellraiser“/Leipzig: Deutschrockkonzert mit „Saitenfeuer“, „Boykott“ und „Die Bonkers“.

- 13.12.2014: „JUZ Holz“/Niesky: „Oi! Im Holz IV“ mit den Grauzonenbands „Soifass“, „The Busty Idiots“ u.a.

- 13.12.2014: „Viper Room“/Wien: Konzert mit den RAC-Kumpels von „Wien No.1“.

- 19.12.2014: Paris (Frankreich): Konzert mit der rechtsoffenen Band „Lion´s Law“ u.a.

- 19.12.2014: „G.i.G.“/Halle an der Saale: Rechtsoffenes Konzert mit „The Oldfashioned Ideas“ und „Lucky Punch“.

- 19.12.2014: Lüneburg: Konzert mit der Deutschrockband „Exzess“.

- 20.12.2014: „Kulturhaus K“/Merzdorf: „1.Weihnachtsoi!ratorium“ mit rechtsoffenen Band wie u.a. „Evil Conduct“.

- 20.12.2014: „Talentschuppen“/Pfeffelbach: Konzert mit der „Böhse Onkelz“-Coverband „Heilige Bruehder“.

- 20.12.2014: „Theuma“/Plauen: Konzert mit den rechtslastigen „Limited Booze Boyz“.

- 20.12.2014: „Chemiefabrik“/Dresden: Konzert mit der rechtsoffenen Band „The Oldfashioned Ideas“, „Lousy“ und „The Suburbs“.

- 20.12.2014: „Rock´n´Roll Warehouse“/Hamburg: Deutschrockkonzert mit „Existent“, „Platzverweis“ u.a.

- 20.12.2014: „Goaßahemmel“/Schömberg: Grauzonenkonzert mit den „Thekenproleten“.

- 26.12.2014: „Alte Zuckerfabrik“/Rostock: Konzert mit den RAC-Freunden von „Discipline“ und „Sisyphos“.

- 26.12.2014: „Clubhaus Sachsenring“/Zwickau: Deutschrockkonzert mit „9mm“ und „Engel in Zivil“.

- 26.12.2014: „G2“/Schongau: Rechtslastiges Konzert mit „Last Seen Laughing“.

- 27.12.2014: „Ratskeller“/Speyer: Deutschrockkonzert mit „9mm“ und „Engel in Zivil“.
- 27.12.2014: Hof: Rechtslastiges Konzert mit „Last Seen Laughing“.

- 27.12.2014: „Stadthalle“/Hausach: Deutschrockkonzert mit den „Heiligen Dämonen“.

- 27.12.2014: „Zum Park“/Blieskastel: Deutschrockkonzert mit der Band „Tendenz“.

- 27.12.2014: „The Webster Theater“/Hartford (USA): „TNT-Festival u.a. mit Grauzonen- bis RAC-Bands wie „The Templars“, „Bishops Green“ und „Lion´s Law“.

- 28.12.2014: „Backstage“/München: Rechtslastiges Konzert mit „Last Seen Laughing“, „Raufhandel“ und „Acht Bier Später“.

- 23.12.2014: „Talentschuppen“/Pfeffelbach: Konzert mit der „Böhse Onkelz“-Coverband „Heilige Bruehder“.

- 27.12.2014: „Huxley´s“/Berlin: Rechtsoffenes Konzert mit „Discipline“ und „Toxpack“.

- 28.12.2014: „Wind“/Zwönitz: Konzert mit den rechtslastigen „Limited Booze Boyz“.

- 29.12.2014: „Kulttempel“/Oberhausen: Deutschrockkonzert mit „9mm“ und „Engel in Zivil“.

- 30.12.2014: „SO36“/Berlin: Konzert mit der Grauzonenband „Berliner Weisse“.

2.10.-1.11.2014: Rechtsoffene Konzerte bundesweit

Unsere Übersicht für den Oktober 2014 über rechtoffene bis offen rechte Konzerte zwischen Grauzone und RAC-Bereich. Das ist der Pool, aus welchem sich auch der Sumpf von „AfD“ bis „HoGeSa“ bedienen kann. Neben der weiterhin existierenden eindeutigen Naziszene aus dem „Blood & Honour“– und „Hammerskin“-Milieu. Eine leider zunehmend gefährliche Entwicklung auf welche wir auf unserem Blog schon seit einigen Jahren aufmerksam machen (Und bevor Ihr uns mal wieder vorwerft ungenau zu sein, denkt mal lieber darüber nach, warum der VS in Bremen momentan bei einer international im militanten „Blood- & Honour“-Milieu verwurzelten Band wie „Kategorie C“ mal wieder überlegen muss, ob diese vielleicht nicht doch rechtsradikal sind. Unfassbar…).

2.10.2014: „Exil“/Eberswalde: „Punks not dead pt. XIV“ mit der rechten Band „OHL“, den „Idiots“ und den „Riot Dogs“.

2.10.2014: „Rockland Café“/Bad Kreuznach: Rechtsoffenes Konzert mit der „Böhse Onkelz“-Coverband „Heilige Bruehder“.

2.10.2014: „Revierpark Wischlingen“/Dortmund: „Oi! It´s Dortmund“ mit grauzonigen, rechtsoffenen und offen rechten Bands wie „Infa-Riot“, „The Last Resort“, „Curb Stomp“ und „4 Promille“ (noch definitiv am harmlosesten in dieser Zusammenstellung). Präsentiert unter anderem vom rechtslastigen „Randale Records“-Label, „MAD Tourbooking“ und „Sunny Bastards“.

3.10.2014: „Jägerklause“/Berlin: 1.Klausenfestival“ mit rechtsoffenen und rechten Bands: „Evil Conduct“, „Midnaid Devilz“, „Lord James“, „Last Seen Laughing“ und „Dörmps“.

3.10.2014: Herbholzheim: Konzert mit der rechtsoffenen Deutschrockband „Heilige Dämonen“.

3.10.2014: Duisburg: „Rockpütt Nation“ mit rechtsoffenen Bands wie „Grober Knüppel“, „Rotz & Wasser“, „Lost Boyz Army“, „Scharmützel“, „Lammkotze“ u.v.m.

3./4.10.2014: „Eventhalle“/Geiselwind: „F.E.K. 9 – Das Monster Festival“ mit rechtsoffenen Bands wie „Kärbholz“, „9mm“, „Unantastbar“, „Rotz & Wasser“, „Saitenfeuer“, „Die Bonkers“ u.a.

4.10.2014: „Sportlerheim Döbbrick“ in Cottbus: Konzert u.a. mit der Grauzonenband „Durstige Nachbarn“.

4.10.2014: „Indra Club“/Hamburg: Stark rechtsoffenes Konzert mit „Evil Conduct“, „Rude and Pride“, „Dörmps“ und „Arthur & The Spooners“.

4.10.2014: „Forellenstube“/Schramberg: Konzert mit der Grauzonenband „Thekenprominenz“.

4.10.2014: „Factory“/Magdeburg: Grauzonenkonzert mit „Grober Knüppel“.

4.10.2014: Marne: „Westcoast-Rock“ mit den rechtslastigen „Krawallbrüdern“ und den „Drunken Swallows“.

10.10.2014: „K17“/Berlin: Konzert mit der rechtsoffenen Band „Berserker“ und „Matt Gonzo Roehr“.

10./11.10.2014: „AJZ Erfurt“: „20 Years Birthday Bash“ u.a. mit den rechtsoffenen Bands “High Society” und den “Roughnecks”.

10.10.-25.102014: “”Skinhead for Life Tour” mit rechtsoffenen bis klar rechten Bands wie “Saints & Sinners”, “Martens Army” (RAC), “Durstige Nachbarn”, “Böse Brüder” u.a.:

10.10.2014: „Vortex“/Siegen
11.10.2014: „Gasthaus Sutter“/Zweibrücken
24.10.2014: „Hellraiser“/Leipzig
25.10.2014: „Alte Zuckerfabrik“/Rostock

18.10.2014: „JC Wegeleben“/Wegeleben: Stark rechtslastiges Konzert mit den Bands „Riot Company“, „Scharmützel“ und den „Oi-Melz“.

20.10.2014: Knittlingen: „Rock or Die“-Festival u.a. mit der rechtsoffenen Deutschrockband „Heilige Dämonen“.

22.10.-1.11.2014: „Kopfüber im Club“-Tour 2014 mit der rechtsoffenen Deutschrockband „Serum 114“

24.10.2014: „Backstage“/München: Rechtsoffenes Deutschrock-Konzert mit „Saitenfeuer“, „Enorm“ und die „Eskalation“.

25.10.2014: „Wild at Heart“/Berlin: Grauzonenkonzert mit „Drop Out Chaos“.

25.10.2014: „Stadthalle“/Alsfeld: „Feuer & Eis“-Festival mit diversen grauzonigen bis rechtsoffenen Deutschrockbands: „Krawallbrüder“, „Toxpack“, „Wilde Jungs“, „Varg“, „Berserker“, „Enorm“. „Thekenproleten“ u.a.

25.10.2014: Aachen: Konzert mit den RAC-Freunden von „Evil Conduct“.

31.10.2014: „MTC“/Köln: Grauzonenkonzert mit den Deutschrockbands „Saitenfeuer“ und „Enorm.

1.11.2014: „Club from Hell“/Erfurt: Grauzonenkonzert mit den Deutschrockbands „Saitenfeuer“ und „Enorm.

1.11.2014: „Alte Parteischule“/Erfurt: Rechtsoffenes Konzert mit „Berserker“, „Glorreiche Halunken“, „Verfolgungswahn“, „Morgenrot“ u.a.

1.11.2014: „Der Laubenpieper“/Bremerhaven: „Punk im Pieper Vol.2“ mit rechtsoffenen Bands wie „Durstige Nachbarn“, „Loi!chtfeuer“ u.a.

1.11.2014: „Hafen Innsbruck“/Innsbruck (Österreich): Rechtsoffenes Konzert mit den „Frei.Wild“-Klonen „Unantastbar“.

1.11.2014: „Schokoladen“/Berlin: Konzert der Grauzonenband „Arthur & The Spooners“.

Rechtsoffene Konzerte im September 2014

Eine grobe Übersicht über die Konzerte aus dem rechtsoffen bis rechten Musikbereich im September 2014:

6.9.2014: „Le Local“/Marseille (Frankreich): 30.Geburtstag der Ultras Marseille mit den stark rechtsoffenen Bands bzw. RAC-Kumpels von „Evil Conduct“ und „Booze & Glory“.

6.9.2014: „Sportplatz“/Altenstein (Franken): „Frankenpogo 2“ mit rechtsoffenen bis rechten Bands – u.a. mit „Martens Army“, „Egoi!sten“, „Hartes Pflaster“, „Pseudo 28“.

6.9.2014: Leipzig: „Sternburg-Festival“ mit der Grauzonenband „Rotz & Wasser“.

6.9.2014: „Live Factory“/Adelsheim: 7 Jahre Geburtstag des Deutschrock „AGF-Radios“ mit den Grauzonenband „Heilige Dämonen“, „Unantastbar“, „Hämatom“, „Die Bonkers“, „Morgenrot“ u.a.

11.-13.9.2014: Lausitzring: „Hardeast Festival“ mit den rechtsoffenen „Krawallbrüdern“, „Haudegen“, „Megaherz“ u.a.
13.9.2014: „JC Wegeleben“/Wegeleben: „Krawallradio“ präsentierte die Grauzonenbands „“Bakudan“, „City Saints“ und „United Bastards“.

13.9.2014: „Flugplatz Leumnitz“ bei Gera (Thüringen): „Power am Tower – Unbreakable“ mit den rechtsoffenen Deutschrockbands „Eschenbach“, „Oldschool 28“, „Unzensiert“ u.a.

13.9.2014: „Viper Room“/Wien (Österreich): Rechtslastiges Konzert von „Infa-Riot“.

13.9.2014: „The Old Farmhouse Pub“/Southampton (England): Rechtsoffenes Konzert mit „The Business“, „Grade 2“, „Control“, „Orange Street“ u.a.

19.9.2014: “Freilichtbühne” bei Hoyerswerda: “3.Deutschrocknacht Lohsa” mit rechtsoffenen Bands wie u.a. „Unantastbar“.

20.9.2014: „Rheinhalle Ketsch“: „Explizit gegen Krebs Vol. 4“ mit rechtsoffenen Deutschrockbands wie „Hämatom“, „9mm“ u.a.

20.9.2014: „JC Wegeleben“/Wegeleben: Rechtsoffenes Oi-Konzert mit „Thekenproleten“, „Foiernacht“ und „Paragraph 270“.

20.9.2014: „Hellraiser“/Leipzig: Rechtsoffenes Konzert mit „Grober Knüppel“.

20.9.2014: „Dr.K“/Schwerin: Grauzonenkonzert mit den „Ruckers“.

20.9.2014: „Roter Baum“/Dresden: „Schoisaal Dresden“ präsentierte ein rechtsoffenes Konzert mit „Saints & Sinners“, „Hottntottn“ u.a.

25.9.2014: „Spectrum“/Augsburg: Grauzonen-Deutschrockkonzert mit „BRDigung“ und „Spitfire“.

25.9.2014: „Indra Club“/Hamburg: „Hard und Smart” prässentierte die stark rechtslastige Band “Booze & Glory”.

26.9.2014: „L.A.“/Cham: Grauzonen-Deutschrockkonzert mit „BRDigung“ und „Spitfire“.

26.9.2014: „X-Herford“/Herford: Rechtsoffenes Konzert organisiert von „MAD Tourbooking“ und „Contra Records“ (ebenso die Gigs in Hamburg und Krakow) mit den RAC-Kumpels von „Booze & Glory“.

27.9.2014: „Woody´s“/Schleiz: Grauzonen-Deutschrockkonzert mit „BRDigung“, „Verfolgungswahn“ und „Spitfire“.

27.9.2014: „Bunte Kiste“/Berlin: Erneut rechtsoffenes Konzert von „Do Oi! Yourself“ mit den Bands „City Saints“, „Die Punkroiber“ und „Sisyphos“.

27.9.2014: „X-Herford“/Herford: Rechtsoffenes Konzert zum „50.Geburtstag von Heini“ mit „Cock Sparrer“ und „Toxpack“.

28.9.2014: „Klub Kwadrat“/Krakow (Polen): „Booze & Glory“, „Cockney Rejects“ und „Pils“.

27.9.2014: Oslo (Norwegen): „Dogtown Streetpunkfest“ u.a. mit der rechtslastigen Band „Evil Conduct“.

5.6.-5.7.2014: Grauzonenkonzerte in der Übersicht

An dieser Stelle mal wieder eine kleine Übersicht über Konzerte aus der rechtsoffenen Grauzone:

- 5.-14.6.2014: „Fluch und Segen Tour 2014“ der rechtsoffenen Band „Unantastbar“:

5.6.2014: „Essigfabrik“/Köln
6.6.2014: „Onkelznacht“ in der Schweiz
7.6.2014: „Quasimodo“/Pirmasens
8.6.2014: „Markthalle“/Hamburg
11.6.2014: „Viper Room“/Wien
12.6.2014: „Ohrakel“/Ingolstadt
13.6.2014: „Posthalle“/Würzburg
14.6.2014: „Factory“/Magdeburg

- 6./7.6.2014: „Wäckerschwend“/Oschwand (Schweiz): „5.Onkelz-Nacht Schweiz“ mit diversen Bands aus der Grauzone: „Krawallbrüder“, „Unantastbar“, „Berserker“, „Rotz & Wasser“, „Exituz“, „Oldschool 28“, „King Kong Deorollers“, „The Crashed“ und „Von Gras zu Graz“.

- 7.6.2014: Rossbach: „Innviertel Rocks“ mit u.a. „9mm“, „Stainless Steel“ und „Killrton“.

- 7.6.2014: „Jugendclub Alte Schule“/Langenau: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit „Saints & Sinners“ und den „Prolligans“.

- 7.6.2014: Liege/Belgien: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Evil Conduct“.

- 8.6.2014: „Ebrietas“/Zürich (Schweiz): Konzert mit der Grauzonenband „Rotz & Wasser“.

- 13.-15.6.2014: „Motodrom“/Ludwigslust: „Feuer Frei“-Festival mit Grauzonenbands wie „9mm“, „DieBonkers“ u.a.

- 13.6.2014: Schönfeld/Erz am Weberteich: „Wilde Biker Schönefeld“ – Party & Konzert zum 21.Geburtstag mit Grauzonen- bis RAC-Bands: „Engel in Zivil“, „Limited Booze Boys“…

- 13./14.6.2014: Stadtpark/Telchern: 10 Jahre „Glorreiche Halunken“ mit diversen Grauzonen- bis RAC-Bands: „Saitenfeuer“, „Berserker“, „Morgenrot“, „Martens Army“…

- 14.6.2014: Herdorf: Konzert mit der Grauzonen-Deutschrockcombo „Harte Worte“ u.a.

- 14.6.2014: „Jugendklub Tube“/Berlin: „Timhead Konzerte“ präsentierte die Grauzonen- bis RAC-Bands „Saints & Sinners“, „Martens Army“ und „Bullenschubser“.

- 14.6.2014: „Eichigt Open Air“ u.a. mit der Grauzonenband “Roughnecks”.

- 19.-22.6.2014: „Ex-Nato Areal“/Natz (Italien): „Alpen Flair 2014“ mit Bands aus der Grauzone u.a. „Frei.Wild“ und „Unantastbar“. Dazu bekannte Schlagerstars wie „Heino“ und „Matthias Reim“. Zwichenzeitlich war sogar die RAC-Kapelle „Limited Booze Boys“ im Lineup angekündigt worden…

- 21.6.2014: Cremona/Italien: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Evil Conduct“.

- 21./22.6.2014: „Steinbruch“/Salz: „Vulkanbeben“ u.a. mit den Grauzonenbands „Wilde Jungs“ und „Goitsche Front“.

- 21.6.2014: „Gartenlaube“/Oebisfelde: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit den Bands „Egoi!sten“, „Prolligans“, „Martens Army“ und „Goitzsche Front“.

- 21.6.2014: „Hockenheimring“/Frankfurt a.M.: „Böhse Onkelz“-Comebackkonzerte

- 27./28.6.2014: „Festivalgelände-Kemtau“/Chemnitz: „Sauberg Rock im Zwönitztal“ u.a. mit den Grauzonecombos „Kärbholz“ und „Engel in Zivil“.

- 4./5.7.2014: „Pfeffelbach Open Air“ u.a. mit “Kärbholz”, “Unantastbar” und “Serum 114”.

- 5.7.2014: „Wild at Heart“/Berlin: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Evil Conduct“.

16.4.-3.5.2014: Grau- und Braunzonenkonzerte weltweit

Eine Übersicht über Konzerte aus der musikalischen Grau- und Braunzone zwischen dem 16.4. und 3.5.2014:

Grauzone:

- 16.4.2014: „Indra Club“/Hamburg: „Hard and Smart“ präsentierte die Grauzonenband „Secret Army“.

- 17.4.2014: „Riders Cafe“/Lübeck: Grauzonenkonzert mit den „Kneipenterroristen“.

17.4.-3.5.: „9mm“ auf „Dauerfeuer Frei Tour 2014“:
- 17.4.: „Batschkapp“/Frankfurt a.M.
- 18.4.: „Z7“/Pratteln
- 19.4.: „Blue Shell“/Köln
- 25.4.: „F-Haus“/Jena
- 26.4.: „Wiesenhaus“/Lutherstadt Eisleben
- 2.5.: „K7“/Berlin
- 3.5.: „Tivoli“/Bremen

16.4.-26.4.: „Fart West Management“ und „Ruhrpott Skins Booking“ präsentierten die „Jenny Woo Band Spain/Germany Tour 2014:

- 16.4.: Gijon, 17.4.: Ibarra, 18.4.: Barcelona, 19.4.: Alicante, 20.4.: Malaga, 22.4.: Mannheim, 23.4.: Wetzlar, 24.4.: Düsseldorf, 25.4.: Berlin, 26.4.: Rosswein

17.-26.4.2014: „Krawallbrüder Schmerzfreitour 2014“:

- 17.4.: „Markthalle“/Hamburg
- 18.4.: „Kesselhaus“/Berlin
- 19.4.: „Live Factory“/Adelsheim – Zusammen mit „Grober Knüppel“ und „Heilige Dämonen“.
- 20.4.: „Neue Batschkapp“/Frankfurt a.M.
- 24.4.: „Musikzentrum/Hannover
- 25.4.: „Backstage“/München
- 26.4.: „Factory“/Magdeburg

17.-26.4.2014: „Kärbholz – Auf die alten Tage Tour“:

- 17.4.: „Matrix“/Bochum
- 19.4.: „K17“/Berlin
- 20.4.: „Factory“/Magdeburg
- 25.4.: „Das Bett“ (?)/Frankfurt a.M.
- 26.4.: „Centrum“/Erfurt

- 19.4.2014: „Sägewerk“/Neukirchen-Knüll: „Rotz & Wasser“

- 20.4.2014: „Jägerklause“/Berlin: „Kolowskis Easter Bash“ mit den „Suburbs“ und der stark rechtslastigen Combo „Last Seen Laughing“

- 25.4.2014: „Club Centrum“/Erfurt: „Kneipenterroristen“.

- 26.4.2014: „Jugendhaus“/Rosswein: Grauzonenkonzert mit „Gumbles“, „Jenny Woo“, „The Suburbs“ u.a.

- 26.4.2014: „Jugendhaus Alte Schule“/Langenau: „Back to Eastside Part VI“: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit „Martns Army“, „Thekenprominenz“, „Goitsche Front“ und „Hoiter Dipoiter“.

- 26.4.2014: „Roter Baum“/Dresden: Grauzonenkonzert mit den „Cunninghams“, „The Ruckers“, „Cheap Stuff“ und „Said & Done“.

- 26.4.2014: „Gaststätte Kürzdörfer“/Pegnitz-Buchau: „Oi! It´s Partytime II“ mit den Grauzonen- bis RAC-Combos „Saints & Sinners“, „Scharmützel“, „Roughnecks“ und „Hardfive“.

- 26.4.2014: „VMax“/Leipzig: Konzert mit „OHL“.

- 30.4.2014: „Efendi“/Duisburg: „Rotz & Wasser“, „Pöbel & Gesocks“, „Lammkotze“, „Cotzraiz“, „Scharmützel“, „Lost Boyz Army“, „Jenny Woo“.

- 2.5.2014: „K17“/Berlin: „Die Bonkers“.

- 2.5.2014: „JC Wegeleben“/Wegeleben: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit „Dolly D“, „Last Seen Laughing“ und „The Cunninghams“.

- 2.-4.5.2014: „Forellenstube“/Schramberg: „4.Randale Records Meeting“ mit Grauzonen- bis RAC-Bands: „The Last Resort“, „Evil Conduct“ und „Klasse Kriminale“.

- 3.5.2014: „From Hell“/Erfurt: „Die Bonkers“, „Biertras“ und „Grober Knüppel“.

- 3.5.2014: „Garage Deluxe“/München: „Rocknacht München“ mit den Bands „Böhse Bengelz“ und „Zorn Winkler“.

- 3.5.2014: „Sägewerk“/Neukirchen: „Lucky Punch“, „Discharger“, „Loi!chtfeuer“ und „Feuerkind“.

- 3.5.2014: Malmö/Schweden: Grauzonenkonzert mit den „Maraboots“ und der stark rechtslastigen Band „Vindicate This“.

- 3.5.2014: Jena: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Martens Army“.

- 3.5.2014: „JUZ B6“/Goslar: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit den Bnads „Martens Army“, „Riot Company“ und „Platzverweis“.

- 3.5.2014: „Indra Club“/Hamburg: „Hard and Smart“ präsentierte die Grauzonenbands „Last Seen Laughing“ und „Argy Bargy“.

Braunzone:

- 18./19.4.2014: „Klubben Fryshuset“/Stockholm (Schweden): „Pretty Shitty Kjell 5“ u.a. mit folgenden RAC-Bands: “Templars”, “Aggent Bulldog” und “The East End Badoes”.

- 19.4.2014: “Kék Yuk”/Budapest (Ungarn): NS-Konzert mit “Drizzatorti”, “Fehér Törveny“, „Backstab“ und „There´s No Truth”.

- 19.4.2014: “Mitteleuropa”: “Blood & Honour”-Konzert mit den NS-Bands “Kraftschlag”, “Tätervolk”, “Legion of Thor”, “Devils Projekt” und einer “Überraschungsband”.

- 19.4.2014: „Pepperland“ (?): „Marten In“ mit den RAC-Bands „Crikey Crew“, „Strong Crowd“, „Aggroknuckle“, „Cruesome“ und „The Hawks“.

- 25.4.2014: „Blackland“/Berlin: Konzert mit der Rechtsrockband „Limited Booze Boys“.

- 26.4.2014: Schweden: Hammerskinkonzert „Gathering for Segerblot“ mit den NS-Bands und –Liedermacher_Innen „Barny & Alexandra“, „Geri“ von „Vérszerzödés“ und „Thorsverde“ (Andreas Vrede).

- 26.4.2014: Polen: NS-Konzert mit Obled“, „Gan“, „Nordica“, „Basti“ und „Stopa“.

- 26.4.2014: England: „Blood & Honour West Mid´s Division“ präsentierte ein NS-Konzert unter dem Motto „St George´s Day Gig“ mit den Bands „P.W.A.“, „Legion of St George“, „Redneck 28“, „Prime Suspects“ und „Pall & Slick“ (ex-„Unit 28“).

- 26.4.2014: Russland: NSHC-Konzert mit „Shoot on Sight“, „Random Change“ und „Complete 3.14“.

- 26./27.4.: Wroclaw/Polen: Konzert u.a. mit der RAC-Combo „Booze & Glory“.

- 3.5.2014: Mailand/Italien: NS-Konzert mit „Gesta Bellica“, „The Lads“ und „DDT“.

- 3.5.2014: Region Newcastle: „Southern Cross Hammerskins“ und „Blood & Honour“ organisierten ein gemeinsames NS-Konzert u.a. mit der Band „NSW“.

4.-26.10.2013: Grau- und Braunzonenkonzerte International

An die­ser Stel­le un­se­re ge­wohn­te Über­sicht über Kon­zer­te aus der Grau- und Braun­zo­ne zwi­schen dem 4. und 26.​10.​2013. Falls Ihr Ergänzungen bzw. Ausbesserungsvorschläge haben solltet, schickt uns bitte eine Mail!:​

Grauzonenkonzerte:

4.10.2013: „Klub Arktika“ (Russland?): Es spielte u.a. die Grauzonen- bis RAC-Kapelle „Last Resort“.

4.10.2013: „Sub“/Graz (Österreich): Grauzonenkonzert mit der Band „Raufhandel“ u.a.

5.10.2013: „Kaktusfarm“/Dortmund: Grauzonen- bis RAC-Konzert mit „Evil Conduct“.

5.10.2013: „Salut“/Halberstadt: „Skins & Punks“ präsentierten „Platzverweis“, „Tollschock Therapie“ und „Lost & Found“.

5.10.2013: „Pland B“/Moskau: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Last Resort“ u.a.

12.10.2013: „Woody´s Die Holzkneipe“/Schleiz: „Schankschluss“, „Kick Down“, „Bierbanausen“ und „Headz Up“.

12.10.2013: „Club from Hell“/Erfurt: „Sound oft he Streets 2“ mit „Saint & Sinners“, „Jenny Woo“ und „Bakudan“.

12.10.2013: “D5”/Wurzen: “5th Contra Bash” u.a. mit den Grauzonenbands “The Ruckers” und “Subculture”.

12.10.2013: „Mr.Dome“/London (England): Gruzonen- bis RAC-Konzert mit „Evil Conduct“, „Control“, „Last Seen Laughing“ und „The Warriors“.

19.10.2013: „Factory Magdeburg“: Recordrelease-Show von „Perkele“ mit „Saints & Sinners“, „Shock Waves“, “Riot Company”.

19.10.2013: “Dr.K”/Schwerin: Grauzone- bis RAC-Konzert „Ausnahme-Fest“ mit den Bands “Martens Army”, „Nullpunkt“, „3/4 Noin“, „Prollsport“ und
„Oiforce“.

26.10.2013: „Stadthalle Alsfeld“: „Feuer & Eis Festival“ mit Grauzonen-, Deutschrock- und RAC-Bands: „Krawallbrüder“, „Kärbholz“, „Saitenfeuer“, „Unantastbar“, „Unherz“, „Die Bonkers“, „Störtepriester“, „Mephasim“, „Herzlos“, „Paradies Eisiger Trümmer“ u.a.

Rechtsrockkonzerte:

5.10.2013: „Rössle“/Sollingen: 20 Jahre „Kameradschaft Karlsruhe“ mit den NS-Bands „Kommando Skin“ und „Codex frei“.

5.10.2013: Zona Nord Est/Italien: ISD-Memorial der neonazistischen „Veneto Fronte Skinheads“ mit den Bands „Sokyra Peruna“, „Acciaio Vincente“, „Gesta Bellica“, „Skrew You“, „Malnatt“ und „special guest“.

5.10.2013: Südkalifornien/Raum Ontario (USA): ISD Memorial mit den NS-Bands „Open Season“, „Max Resist“, „13 Knots“, „White Knuckle Driver“ und „Rebel Devils“.

5.10.2013: „The Crown“/Birmingham (England): „Midlands Skinhead Meet Up 2“ mit den RAC-Bands „Fire Box“, „Pressure 28“, „Close Shave“ UND 2No Quarter“.

9.10.2013: “Pub Hobbit”/San Giacomo-Laives-BZ (Italien): NSHC-Konzert mit “Still Burnin´Youth”, “Green Arrows” und “No Prisoner”.

9.10.2013: Russland (?): Konzert der Naziklamottenmarke “Wotanjugend”.

10.10.2013: Turin/Italien: NSHC-Konzert mit „Still Burnin´Youth“ und „Green Arrows“.

11.10.2013: „Monaclub“/Russland (?): „A.U.B.“ und „Clown´s Ball“.

11.10.2013: Ascoli Piceno/Italien: NSHC-Konzert mit „Still Burnin´Youth“ und „Green Arrows“.

11./12.10.2013: Kansas City Area/USA: NS-Konzert der Hammerskins mit den Bands “Activist”, “Max Resist”, “Definite Hate” und “international guest”.

12.10.2013: Sant´Oreste/Italien: NSHC-Konzert mit „Still Burnin´Youth“ und „Green Arrows“.

12.10.2013: Budapest/Ungarn: „Joe Rowan“-Hammerskingedenkkonzert mit den NS-Bands „Worst Nightmare“, „Brainwash“ und „Jogos Önvédelem“.

12.10.2013: Madrid/Spanien: „Sumbu Brothers“, „Ramiro“ („Estirpe Imperial“), „Celtiberia Crisis“ und „Oifensiva“.

12.10.2013: „Gehege 3“/Pasewalk: Geheimkonzert mit ca. 90 Nazis

13.10.2013: Scheinfeld/Bayern: „Live Hate 8“-NS-Konzert von „FSN.TV“ präsentiert mit ca. 1000 Nazis. Es spielten die NS-Bands „Division Germania“, „Überzeugungstäter“, „Act of Violence“, „White Resistance“ und eine Überraschungsband.

13.10.2013: Rom/Italien: Konzert mit „Drittarcore“, „Fearless“, „The Chancers“ und „Tie & Dye“.

15.10.2013: „Braunes Haus“/Obermenzing (München): NS-Konzert mit Michael „Lunikoff“ Regener vor mehreren dutzend Nazis.

17.10.2013: Veitsbronn-Bernbach (Landkreis Fürth)/Bayern: NS-Konzert mit Michael „Lunikoff“ Regener vor ca. 60 anwesenden Nazis.

18.10.2013: Stockholm/Schweden: „Club Disorder – Stockholm Oi! Fest Part I“: „Bakers Dozen“, „Streetpunk Drunks“, „Skinfull“, „Battle Scarred“, „Kombatants“, „Projekt Oi!”, “Citizen Keyne”, “Hooligan UK”, “Bad Shermans” und “Vallgatan”.

18.10.2013: Bollate (Mi)/Italien: Nazikonzert mit den “Bullets” und “Malnatt”.

19.10.2013: Wellendorf (Niedersachsen): 150 Nazis bei einem Konzert der NS-Band „Faustrecht“.

19.10.2013: „Mitteldeutschland“: „We Love To Entertain Us Part II“ mit den NSHC-Bands „Still Burnin´Youth”, “Hope For The Weak”, “Féhér Törvény” und “Two Minutes Warning”.

19.10.2013: Nordfrankreich: “Resistance 62” präsentierte ein NS-Konzert mit den Bands “Lemovice”, “Frakass”, “9éme Panzer Symhonie“, „Wolfsangel“ und „Fureur Nordik“.

25.10.2013: „Bar Bononia“/Bologna (Italien): RAC-Konzert mit „The Kriminals“ und „Rockin´Speed Trio“.

26.10.2013: „Bikerstop Roadbar“/Bozen (Italien): „Mispitz“ und „Green Arrows“.

26.10.2013: Bathgate (Schottland): RAC-Konzert mit „The Tattooed Motherfuckers“, „Short Cropped“, „Heroes“, „Bakers Dozen“, „Kombatants“, „No Quarter“, “Citizen Keyne” und “Pittbullfarm”.

26.10.2013: „Rössle“/Sollingen: Die „Kameradschaft Hohenlohe“ organisierte ein NS-Konzert mit den Bands „Faustrecht“ und „Codex frei“.

26.10.2013: Girona/Italien: „Oktoberfest“ mit Bands aus dem RAC-Bereich wie u.a. „Discipline“ und „Ultimo Asalto“. Und auch „Cock Sparrer“ waren mit dabei…

18.7.2013 – 13.8.2013: Grau- und Braunzonenkonzerte International

Unsere (sommerbedingt leider unvollständige) Übersicht über Konzerte aus der Grau- und Braunzone zwischen dem 18.7.2013 – 13.8.2013:

Grauzone:

- 18.-20.7.2013: Waldlaubersheim bei Mainz: „Back On The Streets Part IX“ – eines der größten Grauzonen- bis RAC-Festivals in Deutschland mit mehreren tausend Besucher_Innen. Dieses Jahr spielten u.a.: „Perkele“, „Krawallbrüder“, „Volxsturm“, „4 Promille“, „Bierpatrioten“, „Crashed Out“, „Patriot“, „The Last Resort“, „Soifass“, „Prolligans“, „Razorblade“, „Riot Company“, „Saint & Sinners“, „Pöbel & Gesocks“ und „Martens Army“.

- 26.7.2013: „Potse“/Berlin: Konzert mit der Grauzonenband „Vorsicht Stufe“ u.a.

- 27.7.2013: „Alte Fleischerei“/Oranienburg: „XxX Boot Party“ – Grauzonen- bis RAC-Konzert mit den Bands „Scharmützel“, „Ruhestöhrunk“, „Schuldspruch“ und „Last Youth“. Als Ersatz spielte zudem die RAC-Band „Spy Kids“ aus Weimar.

- 2./3.8.2013: Borna: „Borna Open Air“ – rechtsoffenes Deutschrock- bzw. „Böhse Onkelz Coverband“-Festival u.a. mit „Glorreiche Halunken“, „Berserker“, „Saitenfeuer“, „Unherz“, „Boykott“, „Straße 8″ und „Die Bonkers“.

- 3.8.2013: Melkers: Grauzonenkonzert mit „51 Grad“, „InForm“, „Halbschräge Jungs“, „Foiernacht“, „Nasty Matters“ u.a.

- 3.8.2013: „Musiktheater“/Hannover: Konzert mit der Grauzonencombo „Roughnecks“ u.a.

- 9.-11.8.2013: Torgau: „16. Endless Summer“ mit diversen Grauzonenbands wie „Perkele“, „Discipline“, „Bierpatrioten“, „Volxsturm“, „Gumbles“, „On The Job“, „Halbschräge Jungs“ u.a.

Braunzone:

- 20.7.2013: Lachendorf bei Celle: RAC-Konzert mit „Rampage“ u.a.

- 20.7.2013: Holland: RAC-Konzert mit den „Tattooed Mother Fuckers“, „The Firm“ und „The Patrons“.

- 27.7.2013: „Harry Bar“/Margate Sea Front (England): Nazikonzert mit den Bands „Antonella´s Klasse Kriminale“, „Flathead“ und „Last Orders“. „Awol“ präsentierte das Konzert unter dem Motto „Oi by the sea“.

- 27.7.2013: Ostdeutschland: NS-Konzert mit den Bands „Timebomb“, „Frontalkraft“, „Hope For The Weak“ und „Confident Of Victory“.

- 27.7.2013: „Club Vip“/Ungarn: Nazikonzert „Hazafias Rock“ mit den Bands „Farkasok“ und „Hungarica“.

- 9./10.8.2013: Finnland: „Blood & Honour Suomi Finnland“ präsentierte das „Nordic Summerfest“ mit folgenden NS-Bands: „Blitzkrieg“, „Endless Pride“, „Irminsul“, „Street Sweepers“, „Goatmoon“, „Marder“, Civic Duty“ und „Pagan Skull“.

- 10.8.2013: Berga/Sachsen-Anhalt: „In.Bewegung“-Festival – Mit ca. 900 anwesenden Besucher_Innen eines der größten Nazifestivals im Jahr 2013. Es spielten die Nazibands „Oidoxie“, „Kraftschlag“, „Painful Awakening“, „Strafmass“, „Kinderzimmerterroristen“ und „Frank Rennicke“.

- 10.8.2013: Ungarn: „Oi! Crush Dance“ – Nazikonzert mit den Bands „Frommer Baby“, „Révület“ und „Vedégzenekarok“.

- 10.8.2013: Roden: „Europa Erwacht Festival“ mit den NS-Bands „P.W.A.“, „Act of Violence“, „Vérszerzödes“ u.a. Das Festival wurde von der Polizei verboten.

- 10./11.8.2013: „The Victory“/Blackpool (England): RAC-Konzert mit den Bands „Close Shave“, „Streetpunk Drunks“, „VoMit“, „Breakout“, „No Quarte“ u.a.

8.-11.11.2012: Grau- und Braunzonenkonzerte International

Unser Rückblick zum vergangenen Wochenende über international stattgefundene Konzerte aus dem Grau- und Braunzonenbereich:

Grauzone:

- 8.11.2012: „Rosenhof“/Osnabrück: Konzert mit den Grauzonenbands „Krawallbrüder“, „Saints & Sinners“ und „Bonkers“.

- 9.11.2012: „Gasometer“/Wien: Konzert mit der Grau- bis Braunzonenband „Frei.wild“.

- 9.11.2012: „Musikzentrum“/Hannover: Konzert mit den Grauzonenbands „Krawallbrüder“, „Saints & Sinners“ und „Bonkers“.

- 9.11.2012: „Indra Club“/Hamburg: Konzert mit der Grauzonenband „The Ruckers“ u.a.

- 10.11.2012: „Zenith“/München: Konzert mit der Grau- bis Braunzonenband „Frei.wild“.

- 10.11.2012: „Wild at Heart“/Berlin: Konzert mit der Grauzonen- bis RAC-Band „Evil Conduct“ und der Grauzonencombo „The Suburbs“.

- 10.11.2012: „Stadthalle“/Alsfeld: Konzert mit den Grauzonenbands „Krawallbrüder“, „Saints & Sinners“ und „Bonkers“.

- 10.11.2012: „KÖ97″/Dresden: Grauzonenkonzert mit „Prollsport“ und „Egoisten“.

- 10.11.2012: „D5″/Wurzen: Konzert mit Grauzonenbands wie „The Guv´nors“, „Droogiez“ u.a.

- 10.11.2012: „MC Headstrong“/Eisenhüttenstadt: „Oi“ It´s partytime!“ – Grauzonen- bis RAC-Konzert mit „Turbolover“, „Subculture Squad“, „Bombecks“ (klare RAC-Band) und „Test A“. Ursprünglich sollten die „Bombecks“ zusammen mit „Voice of Hate“ und „Test A“ für die Konzertveranstalter „Von & für Froinde“ im „Rusty Revolver“ in Berlin spielen. Nach Intervention konnte dieses Konzert aber verhindert werden.

- 10.11.2012: „Villa K“/Schmalkalden: Grauzonenkonzert mit „Nasty Matter“, „Punkroiber“ u.a.

- 11.11.2012: „Hallenstadion“/Zürich: Konzert mit der Grau- bis Braunzonenband „Frei.wild“.

Braunzone:

- 8.-11.11.2012: Wroclw/Polen: „XI Wroclaw Industrial Festival“ u.a. mit der extrem rechten Band „Boyd Rice“.

- 9.11.2012: „Ivory Blacks“/Glasgow (Schottland): RAC-Konzert mit „The Last Resoret“, „Steel Comb“, „Bakers Dozen“ und „Hooligan“.

- 10.11.2012: „Ye Old Salutation Inn“/Nottingham (England): RAC-Konzert mit „Skinfull“, „The Last Resort“ und „Headcase“.
Siehe auch: Fascists played twice at Ye Old Salutation

- 10.11.2012: Wellington/Neuseeland: „Blood & Honour Neuseeland“ veranstaltete ein NS-Konzert mit Bands aus Australien und Neuseeland.

- 10.11.2012: „Barricada“/Russland: Nazikonzert mit „Pitbullfarm“ (Schweden), „Dillberriezz“ (Ukraine) und „Contraband“ (Russland).

- 10.11.2012: „Big Bike Pub“/Budapest (Ungarn): Die neonazistischen „Skins4Skins Hungary“ organisierten unter dem Motto „No prison for the comrades!“ ein Nazikonzert mit den Bands „Legitima Offesa“ (Italien), „Vérszerzödés“, „Tar Had“ und „Meg Masók“.

1.-4.11.2012: Grau- und Braunzonenkonzerte International

Rückblickend auf das vergangene Wochenende gibt es an dieser Stelle unseren wöchentlichen Überblick über international stattgefundene Grau- und Braunzonenkonzerte:

Grauzone:

- 2.11.2012: „Markthalle“/Mannheim: Grau- bis Braunzonenkonzert mit „Frei.Wild“ und „Gonzo“.

- 2.11.2012: „K17″/Berlin: Grauzonenkonzert von „Puke Music“ veranstaltet mit den Bands „Volxsturm“, „Gumbles“, „Lucky Punch“ u.a.

- 2.11.2012: „Factory“/Magdeburg: Das Grauzonenlabel „Bandworm Records“ veranstaltete ein Festival unter dem Motto „Oi! For You!“ mit Bands aus der Grauzone wie „Roughnecks“, „Pöbel & Gesocks“ u.a.

- 2.11.2012: „Kantine“/Augsburg: Grauzonenkonzert mit den „Krawallbrüdern“, „Soifass“, „Saints & Sinners“, „Die Bonkers“.

- 3.11.2012: „Donauarena“/Regensburg: Grau- bis Braunzonenkonzert mit „Frei.Wild“ u.a.

- 3.11.2012: „Tube“/Düsseldorf: Konzert mit der Grauzonenband „4 Promille“.

- 3.11.2012: „Alte Kaffeerösterei“/Plauen: Grauzonenkonzert mit „Berliner Weisse“, „Gumbles“ und „Wildwuchs“.

- 3.11.2012: „HDU“/Dahme Mark: Konzert mit „Pöbel & Gesocks“ u.a.

- 3.11.2012: „Roots Lounge & Club“/Leer: „Rock in Roots Vol.II“ – Grauzonenkonzert mit „Martens Army“ u.a.

- 3.11.2012: „Löwensaal“/Nürnberg: „Onkelz Nacht“ mit den Grauzonencombos „Stainless Steel“, „Könige für einen Tag“, „Koma“, „Böhse Bengelz, Gute Kumpelz“.

- 3.11.2012: „Indra Club“/Hamburg: Grauzonenkonzert mit „Volxsturm“ u.a.

- 3.11.2012: „Turbinenhalle“/Oberhausen: Grauzonenkonzert mit den „Krawallbrüdern“, „Soifass“, „Saints & Sinners“, „Die Bonkers“.

- 4.11.2012: „Arena“/Chemnitz: Grau- bis Braunzonenkonzert mit „Frei.Wild“ u.a.

Braunzone:

- 1.11.2012: „Kulturkammaren“/Norrköping (Schweden): Rechtsrockkonzert mit „Condemned 84″ und „Agent Bulldog“.

- 2.11.2012: „Carlito´s Way“/Italien: Nazikonzert mit „Fire & Ice“, „Ianva“ und „Vorgart“.

- 2.11.2012: „Hijackers Rock´n´Roll Club“/Eksjö (Schweden): Rechtsrockkonzert mit „Condemned 84″ und „Agent Bulldog“.

- 2./3.11.2012: „The Boston Arms“/London (England): „The Voice of Oi!“ – RAC-Konzert mit den Bands „The Crack“, „Booze & Glory“, „On File“, „Horrorshow“, „Noise Agents“, „Major Accident“, „Superyob“, „The Angry Agenda“, „Brigade Loco“, „The Guitar Gangsters“.

- 3.11.2012: Bari/Italien: „Arditamente Fest IV Anno“ – Rechtsrockfestival mit den Bands „Drizzatorti“, „SPQR“, „Gang Calavera“, „Bronson“, „Agere Contra“, „Weekender Offender“ u.a.

- 3.11.2012: Slowenien: „Blood & Honour“-Konzert der Sektion Slowenien mit den NS-Bands „Bully Boys“ (USA), „Sturmtrupp“ (D), „Gesta Bellica“ (Italien), „Blackout“ (UK) und „special guests“ aus Russland.

Slowenien/Neuburg a. d. Donau (Lkr. Neuburg-Schrobenhausen). Beim „Ian Stuart Donaldson Memorial 2012″ – Neonazikonzert des internationalen militanten Neonazinetzwerks „Blood & Honour“ (B&H) in Slowenien spielt mit „Sturmtrupp“ am Samstag Abend auch eine bayerische Neonaziband.

Beim Event zwischen der Kleinstadt Domzale und der italienischen Grenze treten neben der Kapelle aus dem oberbayerischen Neuburg a. d. Donau unter anderem die Neonazibands „Bully Boys“ (USA), „Gesta Bellica“ (Italien), „Kolovrat“ (Russland) und „Blackout“ (GB) auf. Die drei Musiker von „Sturmtrupp“ spielen bis 3.30 Uhr in der Früh ihre bekannten Lieder „Sturmtrupp 88″ und „Die letzten Patrioten“ sowie Songs ihrer aktuellen CD „Unter feindlicher Attacke“.

Zum Konzert in Slowenien mobilisiert auch die Oberpfälzer Kameradschaft „Urd & Skuld“ offen mit einem Flyer des in Deutschland verbotenen B&H-Netzwerks (bei dem sie lediglich die Abkürzung „B&H“ oben abgeschnitten haben). (Quelle)

- 3.11.2012: „China Station“/Stockholm (Schweden): Rechtsrockkonzert mit „Condemned 84″ und „Agent Bulldog“.

- 3.11.2012: Toul/Frankreich: Internationales „Hammerfest“ mit bis zu 2000 Besucher_innen aus ganz Europa. Folgende Nazibands waren angekündigt: „Blutzeugen“, „Der Stürmer“, „Division Germania“, „Moshpit“, „Sturmwehr“, „Vérzerzödés“ und „Wolfsfront“ (siehe).

- 3.11.2012: „Bulldog Pub“/San Martino (Italien): Rechtsrockkonzert mit „Pitbullfarm“ u.a.

- 3.11.2012: Chile: „Racialskull Producciones“ präsentierten ein Gedenkkonzert für den verstorbenen Nazi Marco Briones. Es waren die NS-Bands „Más Que Palabras“, „Triskel“, „Pelea de Ratas“ u.a. angekündigt.

- 3.11.2012: „Thinghaus“/Grevesmühlen: Die Polizei verhinderte ein geplantes Nazikonzert (siehe).

13.10 – 20.10.2012: Grau- & Braunzonenkonzerte International

An dieser Stelle gibt es unsere Übersicht über Grau- und Braunzonenkonzerte am vergangenen und am bevorstehenden Wochenende:

Grauzone:

- 13.10.2012: „Villa K“/Schmalkalden: „Hard´n´Roll Night Vol.III“ mit den Grauzonenbands „Jenny Woo“, „Saints & Sinners“ u.a.

- 13.20.2012: „Schnitzelhaus“/Hannover: Konzert mit der Grauzonencombo „Riot Company“.

- 13.10.2012: „JZ Stricker“/Bielefeld: Konzert mit den Grauzonenbands „Fatal“, „Schloidergang“ u.a..

- 14.10.2012: „Tivoli“/Bremen: Grauzonenkonzert mit „Toxpack“, „Eschenbach“ und „Boykott“. Weitere Tourtermine von „Toxpack“:
11.10. – Hamburg – „Kaiserkeller“, 12.10. – Leipzig – „Conne Island“, 13.10. – München – „Backstage Werk“, 14.10. – Bremen – „Tivoli“, 17.10. – Frankfurt Main – „Nachtleben“, 18.10. – Rostock – „Mau Club“, 19.10. – Oberhausen – „T-Club“ (Turbinenhalle); 20.10. – Erfurt – „Club From Hell“) und 21.10. – Dresden – „Puschkin“).

- 18.10.2012: „Gladhouse“/Cottbus: Auftakt der „Herbst-Tour 2012″ der Grauzonencombo „Krawallbrüder“. Siehe auch: Krawallbrüder – Umstrittene Band kommt nach Cottbus

- 19.10.2012: „Radhaus“/Kleve: Konzert mit der Grauzonencombo „Emscherkurve 77″ u.a.

- 19.10.2012: „KÖ97″/Dresden: Grauzonenkonzert mit den Bands „Lost Boyz Army“, „Rotz & Wasser“ und „Bullenschubser“.

- 20.10.2012: „S36″/Berlin: Konzert mit der Grauzonenband „Springtoifel“.

- 20.10.2012: „Südbahnhof“/Chemnitz: Grauzonenkonzert mit den „Krawallbrüdern“, „Saints & Sinners“ und „Die Bonkers“.

- 20.10.2012: „Woodys“/Schleiz: Konzert mit der RAC-Band „Bombecks“ und den Grauzonenbands „Vortex“ und „The Morons“.

- 20.10.2012: „Supamolly“/Berlin: Konzert mit „Gewapned Beton“ (spielten in der Vergangenheit u.a. mit den „Cenobites“ – Auftritt im „Blood & Honour“-Laden „De Kastelein“ im belgischen Brügge am 17.12.2005) und „Jungle Fever“ (u.a. Konzert am 5./6.11.2010 für „TWISC“ auf dem „Allied Invasion“-Konzert mit Rechtsrockbands wie „Condemned 84″ – siehe hier.)

Braunzone:

- 12.10.2012: Gasthof “Erbgericht-Eulowitz” Eulowitz – Ortsteil von Großpostwitz: NPD-Saalveranstaltung im Landkreis Bautzen mit Mario Löffler, Olaf Rose und dem Berliner Naziliedermacher Fylgien”.

- 13.10.2012: Bathgate/Schottland: RAC-Konzert unter dem Motto „100% British Oi!“ mit den Rechtrockbands „Close Shave“, „Pressure 28″, „Bakers Dozen“, „Rotten Apples“ und „Mad Frogs“.

- 13.10.2012: „Infinium“/Gdansk (Polen): Grauzonen- bis RAC-Konzert mit den Bands „Agent Bulldog“, „Antipati“, „The Sandals“, „Raus! of my Eyes“ und „Defect“.

- 13.10.2012: Russland (?): „Hardcore Night“ – NSHC-Festival mit den Bands „XHeadXShotX“, „SurroundXenemies“, „Ninteenzsquad“, „Muckrackers“, „Street disinfection“, „XDasslerX“, „R-Choice“ und „Facer“.

- 13.10.2012: Italien: Die neofaschistischen „Skins4Skins“ organisierten ein NSHC-Konzert mit den Bands „Drizzatorti“ und „III Via“.

- 14.10.2012: Strecktalpark/Pirmasens: „Pfalztreffen 2012″ der NPD mit den Nazibands „Lunikoffverschwörung“, „Legion Condor“, „Aufbruch“, „N´Socialist Soundsystem“ und „Infestus“. Siehe auch hier.

- 19.10.2012: „Club 202″/Ungarn: NS-Konzert mit den Bands „Romantikus Eröszak“ u.a.

- 19.10.2012: Großraum Magdeburg (Sachsen-Anhalt): Nazikonzert mit der Band „Agharta“ aus Magdeburg und einer „Überraschungsband“ aus Berlin. Außerdem soll das „Sleipnir“-Mitglied Jan-Peter Kerstin ebenfalls auf die Bühne gehen.

- 20.10.2012: England: „Blood & Honour West Mids“ präsentiert einen „Halloween Gig“ mit den NS-Bands „Waredigaeth“, „March or Die“ und „Kitörés“ (Ungarn).

- 20.10.2012: „Skinhouse Hellas“/Griechenland: Nazikonzert mit „Pitbullfarm“ (Schweden) und „Midland Reapers“ (Hellas).

- 20.10.2012: „Skinhouse Milano“/Italien: Rechtsrockkonzert mit der Band „Nativi“.

- 20.10.2012: „Pub Full 80″/Italien: Die Rechtrockband „Skoll“ soll spielen.

- 20.10.2012: Slowakei: Der „Bootboys Social Club“ präsentiert die italienischen Rechtsrockbands „Legitima Offesa“ und „Ultima Frontiera“.

Krawallbrüder in Potsdam – Grauer Star vernebelt Lindenpark die Sicht

Die „Antifa United Potsdam“ schreibt:

Am 30. Oktober spielt die Grauzonen-Combo „Krawallbrüder“ im Lindenpark

Nachdem im April 2012 bereits ein zuvor kritisiertes Konzert mit „Kärbholz“ und „9mm“ im Waschhaus stattfand, bewirbt sich nun offenbar der Lindenpark um rechtsoffene Besucher_innen und ein negatives Image.

Im Vorfeld des Konzerts vor fünf Monaten machten Antifaschist_innen auf die Situation rund um die Bands aufmerksam und warnten vor rechtslastigem Publikum. Die beiden Bands wiesen alle Vorwürfe vehement zurück und auch das Waschhaus ließ jegliche Kritik an sich abprallen. Alle Veranstaltungen fänden unter dem Motto „kein Bass für Nazis“ statt, ließ das Waschhaus verlauten. Nazis ließen sich jedoch vom „fehlenden Bass“ nicht davon abhalten, das Konzert zu besuchen. So wurde schon während den Vorbands der Hitlergruß gezeigt, wiederholt „Scheiß Antifa“ skandiert und auch einschlägige Nazi-Codes ließen sich an der Kleidung und den Fahrzeugen der Besucher_innen erkennen.

Weiter
Siehe auch:
Lindenpark sagt Konzert ab
Lindenpark: Krawallbrüder bleiben draußen

4.-6.5.2012: Grau- und Braunzonenkonzerte – Wochenübersicht

Am bevorstehenden Wochenende finden einige Konzerte aus dem Grau- bis Braunzonenbereich statt – eine unvollständige Übersicht:

Grauzone:



- 4./5.5.2012: „Juz Klex“/Greifswald: Mal wieder ein Grauzonenkonzert in dieser für solche Konzerte mittlerweile gut bekannten Location. U.a. mit der „Lost Boyz Army“, „Combat 77″, „The Junkers“, „Midnaid Devilz“ u.a.

- 4.5.2012: „K17″/Berlin: Grauzonen-Deutschrockkonzert mit den Bands „Die Bonkers“, „Boykott“, „Enorm“ und „Piratenpabst“.

- 4.5.2012: „Underground“/Köln: Konzert mit den Grauzonenkapellen „Stomper 98″, „Old Firm Casuals“ und „Emscherkurve 77″.

- 4.5.2012: „KÖ97″/Dresden: Die „Bootboys Dresden“ veranstalten erneut ein Grauzonenkonzert. Dieses Mal mit „Foidal“, „Oiforce“ und „Frühstückspause“.

- 5.5.2012: „Podium-Music-Hall“/Güstrow: Grauzonenkonzert mit „Grober Knüppel“ u.a.

- 5.5.2012: „Komma Musikkneipe“/Wächtersbach: Grauzonenkonzert mit „Extrem Unangenehm“, „4 Ausser Rand und Band“, „Durstige Nachbarn“ und „Thekenprominenz“.

- 5.5.2012: „Sägewerk“/Neukirchen: Grauzonenkonzert mit der „Lost Boyz Army“ u.a.

- 5.5.2012: „Südbahnhof“/Chemnitz: „Endless Booking“ & „MAD Tour Booking“ veranstalten ein Grauzonenkonzert unter dem reichlich absurden Motto „Oi! Against Racism“ und zwar zusammen mit RAC-freundlichen Bands wie „Stomper 98″, „The Old Firm Casuals“ und weiteren Grauzonenbands wie den „Gumbles“, „Saints and Sinners“ und „High Society“.

- „Stattbahnhof“/Schweinfurt: Grauzonenkonzert mit den RAC-Freunden von den „Old Firm Casuals“ u.a.

Braunzone:

- 4.5.2012: S.Orese/Rom (Italien): Rechtsrockkonzert mit „Drizza Torti“.

- 5.5.2012: Ternopil/Ukraine: NSHC-Konzert mit den Bands „Down The Tyrant“, „Three Hill City“, „Boris Britva“, „Wide Field“ und „2KF“.

- 5.5.2012: Eichsfeld: Eichsfeldtag 2012 – NS-Konzert mit den Bands „Die Lunikoff Verschwörung“, „Tätervolk“, „Sturmtrupp“ und „Timebomb“.

- 5.5.2012: „Ardito Borgio“/Busto Arsizo (Italien): Rechtsrockkonzert mit „Hobbit“, „Garrotta“ und „Testudo“.

- 5.5.2012: Reggio Calabria (Italien): Rechtsrockkonzert mit den Bands „Indomito Disturbo“, „Sanguinis Effusione“, „Divampa“ und „Insedia“.

- 5.5.2012: „Rock a Forte“/Bozen (Italien): Rechtsrockkonzert mit der gleichnamigen Band „Rock a Forte“ (?)

- 5.5.2012: England: „Blood & Honour Division Manchester“ präsentiert ein NS-Konzert mit den Bands „Whitelaw“, „March or Die“ und „Hearts of Oak“.

- 5.5.2012: „Mondo Bizarro“/Rennes (Frankreich): RAC-Konzert mit „Agent Bulldog“, „Bombardiers“ und „Antipati“.

Nachtrag:

- Bereits am 1.5.2012 fand im „Skinhouse Milano“ (Italien) ein Rechtsrockkonzert mit „Malnatt“ und „DDT“ statt.

Grauzonenfestival „Back on the streets“

Eines der wohl größten Grauzonenfestivals des Jahres wird mit dem „Back on the streets Part VII“ zwischen dem 22. und 23.7.2011 auf der Loreley in St.Goarshausen (Rheinland-Pfalz) stattfinden. Dort soll fast die komplette Grauzone mit Unterstützung von „Randale Records“, „Krawallbrüder Records“, „Bandworm Records“ und „Nix Gut“ auftreten. Einige der angekündigten Bands sind überdies sogar schon eher im RAC-Bereich anzusiedeln als in der Grauzone. Scheinbar befindet sich ein guter Teil der ehemaligen Oi!-Skinheadszene auf dem direkten Weg in den braunen Sumpf. Der andere Teil befindet sich mittlerweile im rechtsoffenen Deutschrockmilieu, wo sich einfach momentan am meisten Kohle machen lässt… Hier die für 2011 angekündigten Bands – ein Horrorsammelsurium aus unserer Sicht: „Krawallbrüder“, „Mr.Symarip“ (sic!), „7erJungs“, „The Business“, „Evil Conduct“, „Berliner Weisse“, „Toxpack“, „Volxsturm“, „Pöbel & Gesocks“, „Superyob“, „Soifass“, „Kärbholz“, „Mr. Irish Bastard“, „Gerbenok“, „Riot Company“, „Prolligans“, „Split Image!“, „Martens Army“, „Discharger“, „Razorblade“, „Right Direction“, „Absturz“, „Die Bonkers“, „Drop Out Chaos“, „Suspekt“, „Thekenprominenz“, „Biertras“ und „Explizit“.

Grauzonenkonzerte vom 4.-7.11.2010

Am kommenden Wochenende findet gleich eine ganze Lawine Grauzonenkonzerte statt, welche wohl wieder massiv Publikum aus der rechtsoffenen und rechten Szene ziehen werden:

4.11.2010: Chemnitz/“Subway to Peter“: Zusammen mit „On The Job“ aus Schweden

5.11.2010: Halle/“G.i.G.“: Konzert zusammen mit “On The Job”, “Droogiez” (mit “Stomper 98”-Beteiligung), „Smart Attitude“ u.a.

5.11.2010: „Beatclub Dessau“ (Sachsen-Anhalt): „Spirit from the streets“ präsentieren „Toxpack“, „Schusterjungs“ und „Roughnecks“.

5./6.11.2010: „N8″/Osnabrück: Der Konzertveranstalter „TWISC“ wollte ursprünglich unter dem Motto „Allied Invasion“ ein Grauzonen-/RAC-Festival mit folgenden Bands veranstalten (warum das Ganze nun nicht stattfindet, ist uns unbekannt?): „Condemned 84″, „The 4 Skins“, „Evil Conduct“, „Bombardiers“, „Oxblood“, „The Black Marias“, „Rude Gones“, „Booze & Glory“, „Jungle Fever“, „The Misogynes“ und „Last Seen Laughing“.
(mehr…)

Grauzonenkonzerte am 21./22.5.2010 in Berlin-Friedrichshain

Im Berliner Szenekiez Friedrichshain – welcher sich neben Kreuzberg immer mehr zum Grauzone-Kuschelkiez entwickelt – sollen am bevorstehenden Wochenende gleich 2 rechtsoffene Konzerte in der „Punk“– und „Metal“Kneipe „Amnesie“ stattfinden. Die Oire Szene-Redaktion berichtete bereits im vergangenen Jahr über die problematische Konzertpolitik (u.a. „Haggis“) dieses Ladens. Nachdem es zunächst einige Zeit ruhiger war um die „Amnesie“ wird jetzt wieder Vollgas gegeben:

Am Samstag den 22.5.2010 veranstaltet die Berliner „Oimania Drinking Crew“ ein rechtsoffenes Konzert mit der 80er-Jahre „Skinheadkult“-Band „Vortex“ aus Hameln (diese spielen mittlerweile zum bereits dritten Mal für die „ODC“ in der „Amnesie“), der Grauzonenband „Ruhestöhrunk“ aus Rostock und „Oi!dium“ (Stendal /Potsdam/Berlin/Elsholz). Alle drei Bands spielten und spielen Konzerte mit fragwürdigen Bands aus der rechtsoffenen bzw. rechten Szene. Bei „Vortex“ reicht es u.a. hervorzuheben, dass die Band noch am 10.11.2007 im neonazistischen Rechtsrockladen „Skinhouse Menfis“ zusammen mit der rechtslastigen Band „Gerbenok“ gespielt haben. Zudem wurden auch Konzerte für die rechtslastigen „Bootboys Hildesheim“ u.a. zusammen mit „Ruhestöhrunk“ gespielt oder Konzerte zusammen mit Bands wie „Spy Kids“, „Haggis“, „Unantastbar“, „Krawallbrüder“, „Martens Army“ u.a. „Ruhestöhrunk“ wiederum spielen nur einen Tag nach dem Gig in der „Amnesie“ zusammen mit den rechtsoffenen Grauzonenbands „Unantastbar“, „Schusterjungs“ und „Roughnecks“ in der „Alten Zuckerfabrik“ in Wegeleben – diese dreitägige „Pfingsttour“ findet auch noch am 21.5.2010 in der „Chemiefabrik“ in Dresden (
Das Konzert fand aufgrund der Ansichten/Einstellungen der Bands und den Diskussionen um die Bands NICHT statt und wurde abgesagt. Stattdessen spielten u.a. CUT MY SKIN. Siehe auch) und am 22.5.2010 in der „Alten Kaffeerösterei“ in Plauen statt…. Und am 22.10.2010 spielen „Ruhestöhrunk“ dann passender Weise auch noch im Grauzonenschuppen „Klex“ in Greifswald…

„Oi!dium“ wiederum spielten erst am 7.5.2010 im „Flash“ in Belzig zusammen mit den rechtslastigen Bands „Mummy´s Darlings“ und „Iron Fist“ (Erinnert sei hier noch Mal an die Bandbilder mit der Reichskriegsflagge…).

Am 23.5.2010 sollen dann ebenfalls in der „Amnesie“ gleich vier Bands vom rechtsoffenen „Krawallbrüder Records“-Label auftreten: „Absturz“, „Die Bonkers“, „Suspekt“ und „Platzverweis“.
(mehr…)

„Grenzwert“ (Mecklenburg-Vorpommern)

Die Oire Szene Redaktion dokumentiert an dieser Stelle einen uns zugesendeten Gastbeitrag zur rechtsoffenen Oi!-Band „Grenzwert“:

Richtig schäbiger rechtsoffener Oi! aus Vorpommern… mit „Cotze Skinheadrock“ (Veranstalter von rechtsoffenen bis eindeutig rechten Konzert im „Klex“ in Greifswald – auf dem zweiten Bild links mit einem Shirt der rechtsoffenen Band „Haggis“ bei einem Konzert von „Grenzwert“ im „Klex“) am Mikro… also alles was das Herz begehrt.

Einfach mal die Seite etc. anschauen

Am 3.4 spielten sie scheinbar in Züssow in der Bulldoggarage. Noch nie vorher etwas von gehört, aber Garagen als Ersatz für Jugendclubs sind hier in MV Standard;)

Auf der Nummer 1 der Top-Friend Liste steht dann auch gleich die „Bulldoggarage“. Wenn mensch sich dort die Bilder der Leute anschaut, vor welchen diese ,,unpolitische“ Band gespielt hat, wird einem schlecht. Thor Steinar Atzen, Leute mit „Ku Klux Klan“ Tätowierungen(mal einfach im neue bilder/neue schilder album nachschauen)etc.

natürlich gibts auch noch ne schicke Stellungnahme zum Thema Politik:

“Wir von Grenzwert verstehen uns als unpolitische Band, sofern man in diesem Land unpolitisch sein kann. Denn jeder der einen Thorhammer um den Hals trägt und seine Heimat schätzt, oder jemand der offen auf unser demokratisches System scheißt und Kapitalismus für unmenschlich hält, wird doch sofort in die dafür passende Schublade gesteckt. Neonazis oder Linksextremisten sind wir aber nicht! Denn mit den Menschen verachtenden Ideologien der braunen Hetzer können wir ebenso wenig anfangen, wie mit Leuten die meinen, jeder der Morgens aufsteht und zur Arbeit geht unterstützt das Bonzensystem. Alles was auf der Welt passiert, lässt uns natürlich nicht kalt, wir laufen ja nicht blind durchs Leben. Und Idioten gibt..s in jedem Land, in jeder Stadt und in jeder Szene aber auch Leute für die es sich lohnt…

Danke an die, die uns verstehen und unterstützen.“

Sind wir der Band mal positiv gesonnen und sagen: eine klare Grauzonenband…

Quelle